Neuer Elternbeirat der Moritzberg-Werkstätten traf sich zu seiner ersten Besprechung

Bildszene: Der neue Elternbeirat der Moritzberg-Werkstätten traf sich im Januar 2018 zu seiner ersten Sitzung.

Gemäß Satzung wird der Elternbeirat der Moritzberg-Werkstätten alle 4 Jahre neu gewählt.  Zu seiner ersten Sitzung traf sich der neue Elternbeirat jetzt in der Zweigwerkstatt der Moritzberg-Werkstätten in Lauf, Röthenbacher Straße, um den Vorsitzenden und seinen Stellvertreter zu wählen. „Unser Elternbeirat versteht sich als Verbindungsglied zwischen den beschäftigten Menschen mit Behinderungen, deren Angehörigen und Betreuern, den Angestellten, der Werkstättenleitung und dem Vorstand der Lebenshilfe im Nürnberger Land“, sagt Liane Spieß, die erneut in ihrem Amt als Vorsitzende des Elterbeirats bestätigt wurde.

Elternbeirat der Moritizberg-Werkstätten

Vorsitz

  • Liane Spieß (1. Vorsitzende)
  • Barbara Leykauf (stellvertr. Vorsitzende)

Beisitzer

  • Elisabeth Distler
  • Hannelore Franz
  • Elfriede Hauter
  • Rita Hofmann
  • Veronika Lucka
  • Johann Wittmann


Ersatzmitglied

  • Helga Lämmermann

Ehrenamtllicher Elternbeirat der Moritzberg-Werkstätten.

Der neue Elternbeirat der Moritzberg-Werkstätten. 
V.l.n.r. Liane Spieß (Vorsitzende), Elisabeth Distler, Veronika Lucka, Hannelore Franz, Johann Wittmann, Elfriede Hauter, Rita Hofmann und Barbara Leykauf (stellvertr. Vorsitzende).

Großartiges Eltern-Engagement

Leckere Lebenshilfe: Eltern buken für Hobbykünstler-Buffet fünfzig Torten und Kuchen. Mit den Verkaufserlösen fördert der Elternbeirat der Moritzberg-Werkstätten persönlichkeitsbildende Maßnahmen.

Seit fast vier Jahrzehnten sorgt der ehrenamtliche Elternbeirat der Moritzberg-Werkstätten, im Wechsel mit dem Elternbeirat der Schule, beispielsweise für das leibliche Wohl beim Hobbykünstlermarkt (Foto) in der Karl-Diehl-Halle in Röthenbach/Peg. Lebenshilfe-Vorsitzender Gerhard John lobt die Aktivitäten des Elternbeirats als „Engagement und Öffentlichkeitsarbeit gleichermaßen“. Die Präsenz der engagierten Eltern im Landkreis zeigt das Wir-Gefühl der Lebenshilfe-Familie.

Darüber hinaus fördert der Elternbeirat der Moritzberg-Werkstätten mit Einnahmen solcher Aktivitäten auch persönlichkeitsbildende Maßnahmen für Betreute. Zuletzt spendierte der Elternbeirat einen neuen Trikotsatz für die Fußballmannschaft der Moritzberg-Werkstätten oder förderte das Theaterprojekt mimulus. Finanzspritzen gab es auch für Anschaffungen neuer Tischtennisplatten.

Aktionen und Elternstammtisch

Auch 2018 wollen sich die Eltern wieder für „ihre“ Lebenshilfe einbringen, den Fachverband beispielsweise bei Festen und Feiern helfen oder die Lebenshilfe ehrenamtlich auf Messen und Jahrmärkten, als Verkaufshelfer von Produkten der Moritzberg-Werkstätten, unterstützen.

Darüber hinaus organisieren Eltern auch einen Elternstammtisch zum regelmäßigen Austausch für Eltern und Freunde der Lebenshilfe: Einmal im Monat treffen sich Eltern und Freunde der Lebenshilfe Nürnberger Land zum Elternstammtisch. Ein Abend, der Eltern die Möglichkeit bietet, sich untereinander besser kennen zu lernen und sich auszutauschen, Anliegen und Ideen zu entwickeln und Netzwerke aufzubauen. "Unsere familiäre Runde bietet Eltern einen zwanglosen Austausch", so das Gremium.  Auch Lebenshilfe-Vorsitzender Gerhard John nimmt die Gelegenheit gerne wahr, um mit Eltern ins Gespräch zu kommen.

Elternstammtisch

Elternstammtisch Altdorf

im Restaurant „Kavala“
Unterer Markt 18, 90518 Altdorf b. Nürnberg
jeden 2. Montag im Monat, außer August, jeweils um 18 Uhr

Ansprechpartnerin:
Frau Elfriede Hauter
Telefon  09187 7444

 


Elternstammtisch Lauf

Gasthaus Zur Linde „Wollnersaal“
Neunkirchener Str. 6, 91207 Lauf an der Pegnitz (Heuchling)
jeden letzten Mittwoch im Monat (außer Dezember), ab 19.00 Uhr

Kontakt/Organisation
Frau Liane Spieß
Telefon 09151 95 599
Mobil    0160 18 45 032
E-Mail  guenther.spiess (at) t-online.de