Preisgeld-Spende für Moritzberg-Werkstätten

Die MAN Nürnberg spendete das Preisgeld des Präventionspreises „Schlauer Fuchs“ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Ausgezeichnet wurde die MAN Nürnberg für ihr ganzheitliches FFZ- und Kran-Schulungskonzept: „Gemeinsam haben wir den Preis gewonnen,

Mit großer Freude und einem herzlichen Dankeschön nahmen Werkstattleiter Hans-Manfred Wolf, Technischer Werksattleiter Karl-Heinz Högner, gemeinsam mit Peter Meidenbauer, Gruppenleiter des Fertigungsbereichs für MAN-Teile der Moritzberg-Werkstätten, Matthias Kick, Vertreter des Werkstattrats sowie weiteren Vertretern der Belegschaft, eine Spende von 800 Euro der MAN Nürnberg entgegen. Werkstattleiter Wolf bedankte sich im Namen der Rehabilitanden für die, seit mehr als 20 Jahren, vorbildliche Zusammenarbeit.

MAN fördert Lebenshilfe mit Preisgeld 

Im Herbst 2016 erhielt das MAN-Werk Nürnberg den, mit 800 Euro dotierten Präventionspreis „Schlauer Fuchs" der Berufsgenossenschaft Holz und Metall, für sein ganzheitliches FFZ- und Kran-Schulungskonzept. Mit dem Preisgeld fördert die MAN gern ihren langjährigen Partner Moritzberg Werkstätten der Lebenshilfe im Nürnberger Land. Seit über 20 Jahren besteht die Beziehung zwischen MAN Nürnberg und Lebenshilfe. In verschiedenen Montagegruppen montieren Frauen und Männer mit Behinderung Motorenbauteile, wie Kipphebelwerke, für die MAN.

Im Rahmen der Spendenübergabe im MAN-Werk Nürnberg fand auch ein Rundgang durch die Produktion statt, bei dem die Delegation der Lebenshilfe einen Einblick in die Motorenmontage erhielt.