Leistungen

Hippotherapie

Eine krankengymnastische Behandlung auf dem Pferd für Kinder und Erwachsene. Eine Physiotherapeutin mit Zusatzausbildung Hippotherapie des DKThR  führt diese Behandlung durch, für die keine reiterlichen Vorkenntnisse benötigt werden.

Therapeutisches Reiten in Form von Hippotherapie hat eine körperlich und seelisch ausgleichende und stabilisierende Funktion. „Die vom Pferderücken übertragenen Bewegungsimpulse ermöglichen ein gezieltes Training der Haltungs-, Gleichgewichts- und Stützreaktionen sowie eine Regulierung des Muskeltonus.

Eingesetzt wird die Hippotherapie bei bestimmten Erkrankungen und Schädigungen des Zentralnervensystems und des Stütz- und Bewegungsapparates. So kann sie beispielsweise lindernd und harmonisierend bei Spastiken und in kompletten Querschnittssyndromen wirken.“ (aus: Bewegung für Körper, Geist und Seele, Informationsbroschüre des DKThR).

Heilpädagogisches Voltigieren und Reiten

Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren  fördert die individuelle und soziale Entwicklung von entwicklungsverzögerten, lern- oder geistig behinderten, verhaltensauffälligen oder psychisch kranken Menschen.  Zielgruppen sind auch Kinder mit motorischen Schwierigkeiten, Konzentrationsstörungen, herabgesetzter Motivation, seelischen Schwierigkeiten (z.B. Verweigerungshaltungen, Angststörungen oder Essstörungen).

Heilpädagogisches Voltigieren und Reiten bietet Fördermöglichkeiten in den Entwicklungsbereichen

  • Wahrnehmung und Motorik
  • Sozialverhalten und persönliche Entwicklung
  • Kommunikation und Sprache
  • Intelligenz und Emotion

Die Gestaltung der Beziehungen zu unseren Schülern basiert auf  der grundlegenden Akzeptanz der Gefühle und Haltungen der individuellen Persönlichkeit, Einfühlungsvermögen in die Erlebniswelt des Schülers und ehrliche Äußerung der eigenen Befindlichkeit und Eindrücke (Kongruenz). Mit dieser Grundhaltung (nach C.R.Rogers ) schaffen wir eine Atmosphäre, in der es möglich wird, sich selbst kennen zu lernen, zu akzeptieren und zu verändern und dies auch Anderen zugestehen zu können. In einer an den Möglichkeiten und Bedürfnissen aller Beteiligten ausgerichteten Partnerschaft können die ganz besonderen Beziehungs- und

Bewegungsangebote der Pferde besonders effektiv erfahren werden. 

Die individuelle Zielsetzung des heilpädagogischen Voltigierens und Reitens wird gemeinsam mit dem Schüler und seinen Bezugspersonen erstellt. In der Heilpädagogischen Tätigkeit werden die Bezugspersonen des Schülers in Form von Elterngesprächen und Stundenbeobachtungen in die Entwicklung einbezogen. Diese intensive Zusammenarbeit lässt positive Entwicklungen auch langfristig im Alltag des Schülers wirksam sein.

Freizeitreiten und –voltigieren für Menschen mit Behinderung

Reiten und Voltigieren als Freizeitsport für entwicklungsverzögerte oder behinderte Menschen unterstützt Bewegungsmöglichkeiten, Körpererfahrung, sprachliche und kognitive Möglichkeiten in der gemeinsamen Durchführung des Reitens oder Voltigierens in der Gruppe. Behinderte und nicht behinderte Pferdeliebhaber genießen ihr Hobby und ihre Freizeit auf der gemeinsamen Reitanlage in gegenseitiger Rücksichtnahme, Wahrung der Bedürfnisse des Gegenübers und in jederzeit willkommenem gegenseitigem Austausch.

Ansprechpartner

Petra Hoffmann
Einrichtungsleitung
Telefon 09123 97 50-924
Mobil 0175 268 47 58

Reittherapiezentrum
Nessenmühlstr. 35
91207 Lauf / Schönberg
Mobil 0175 268 47 58