Traumjob!

Traumjob ...: Einen solchen hat sich, nach eigenem Bekunden, Kerstin Schömer geangelt. Die junge Frau mit Hilfebedarf unterstützt das Hauswirtschaftsteam der Mittagsbetreuung der Grundschule, eine Einrichtung der Stadt Altdorf.

Traumjobs ..., die gibt es. Einen davon hat sich, nach eigenem Bekunden, Kerstin Schömer geangelt. Die junge Frau mit Lernbehinderung aus den Moritzberg-Werkstätten arbeitet jetzt bei der Stadt Altdorf und unterstützt dort das Team Mittagsbetreuung der Grundschule mit hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, wie Geschirr spülen, den Tisch decken, für Getränke sorgen ... und vieles mehr. Bei ihren "neuen" Kollegen ist die hilfsbereite Kerstin Schömer beliebt: "Sie sieht die Arbeit, packt mit an und ist dabei gut gelaunt."

"Ich darf hier sehr selbstständig arbeiten und werde im Kollegenkreis und auch von den Kindern voll akzeptiert", sagt die 25-Jährige über ihr neues Arbeitsumfeld. Formell ist Kerstin Schömer bei den Moritzberg Werkstätten angestellt. Einmal in der Woche besucht sie unsere Lebenshilfe- Integrationsbegleiterin Kerstin Tichatschke. Sie ist gleichzeitig auch Ansprechpartnerin für Kollegen der Mittagsbetreuung. Einmal im Monat nimmt Kerstin Schömer Schulungsangebot der Lebenshilfe teil: "Toll, dass ich mich so stetig fortbilden kann." Beruflich außerhalb der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) durchzustarten, ist erklärtes Ziel für immer mehr Frauen und Männer, mit geringerem Unterstützungsbedarf.