Glückwünsche für Vorstandsmitglied Lorenz Graf

Lorenz Graf freute sich sichtlich über seine Gäste aus der Lebenshilfe. Auch wenn er künftig nicht mehr im Vorstand tätig ist, bleibt die Lebenshilfe für ihn und seine Familie ein wichtiger Anker und Lebensmittelpunkt.

Herzliche Glückwünsche im Namen der Lebenshilfe überbrachte Lebenshilfe-Chef Gerhard John Vorstandsmitglied Lorenz Graf, der jetzt seinen 84. Geburtstag feierte. Der freute sich sichtlich über die Überraschungsgäste aus der Lebenshilfe: „Ihr macht meinen Geburtstagskaffeetisch schön bunt. Schön, dass Ihr persönlich zum Gratulieren vorbeischaut." Als juristischer Berater des Kollegiums gehört Lorenz Graf seit 16 Jahren dem Lebenshilfe-Vorstand an. „In unserem Vorstand schätzen wir insbesondere den Weitblick von Lorenz“, so John, der den Jubilar auch „den Ruhepol und Visionär der Lebenshilfe“, nennt. Bei den nächsten Vorstandswahlen der Lebenshilfe am 18. November will Lorenz Graf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr antreten.

"Die bewegen viel für Menschen mit Behinderung"

Die Lebenshilfe ist und bleibe natürlich ein wichtiger Lebensbereich der Familie, bekräftigte dieser. Für Tochter Coretta, Frontfrau der Inklusionsband „Schmetterlinge“, sind die Moritzberg-Werkstätten und das Wohnheim in Lauf, neben Eltern und Schwester Maria und Ehemann Christian, Anker und Lebensmittelpunkt.

Evelyne Graf erinnert sich noch genau an die ersten Eindrücke ihres Mannes nach den Vorstandswahlen im Juli 2001: „Das ist ein guter Verein, die zanken sich nicht und bewegen viel für Menschen mit Behinderung im Landkreis!“ – „Du bist ein echter Freund und eigentlich unverzichtbar im Vorstand“, so John gegenüber Graf.