Großes Jubiläum und Glückwünsche von ganzem Herzen

im Namen der Lebenshilfe überbrachte 1. Vors. Gerhard John, der von seiner Frau Inge begleitet wurde, herzliche Glückwünsche an seinen Vorstandskollegen Günther Spieß, hier mit Ehefrau Liane , zu dessen Siebzigsten.

Mit einem Blumenstrauß und herzlichen Glückwünschen, im Namen der großen Lebenshilfe-Familie, überraschte Gerhard John, Vorsitzender der Lebenshilfe Nürnberger Land, seinen Vorstandskollegen Günther Spieß, zu dessen siebzigsten Geburtstag.

"Er geht den Dingen auf den Grund"

Der Jubilar, der sein rundes Ehrenfest  nur im engen Familienkreis mit Ehefrau Liane und Tochter Sonja feierte, freute sich sehr über die persönlichen Glückwünsche. Diese könne man schließlich immer brauchen, so Günther Spieß. John dankte gegenüber dem Jubilar für dessen energisches Engagement zum Wohle von Menschen mit Behinderung: „Wir alle schätzen und brauchen Günther in unserer Lebenshilfe, weil er den Dingen beharrlich auf den Grund geht.“

Viele Jahrzehnte schon engagieren sich die Eheleute Spieß sehr aktiv für „ihre“ Lebenshilfe. Liane Spieß ist Vorsitzende des Elternbeirats der Lebenshilfe-Werkstätten. Günther Spieß ist lange Jahre schon Fachvorstand des gesamten Wohnangebots der Lebenshilfe und geht in seiner Aufgabe auf. Der Altensittenbacher will sich noch lange für die Belange von Menschen mit Behinderung im Landkreis einsetzen. Menschen mit Behinderung bräuchten eine starke Lobby, begründet der aktive Senior sein Tun. In den letzten Jahrzehnten wurde viel für behinderte Menschen erreicht. Tochter Sonja habe eine erfüllende Tätigkeit in den Moritzberg-Werkstätten und lebt heute in einer modernen Wohngemeinschaft für Menschen mit und ohne Behinderung. „In den 1970er Jahren, als Sonja geboren wurde, sei dies für behinderte Menschen noch ‚Science Fiction‘ gewesen“, so Spieß. „Das macht uns Mut, uns weiterhin für Behinderte stark zu machen.“ Seit seiner Rente hat der ehemalige Sparkassenmann aber auch mehr Zeit für sein Hobby Eisenbahn und natürlich für seine Familie.