Inklusiver Aktionstag löst Buß- und Bettag-Zwickmühle für Eltern – Landrat begrüßte Kinder in der Lebenshilfe

Inklusiver Aktionstag löst Buß- und Bettag-Zwickmühle für Eltern – Landrat begrüßte Kinder in der Lebenshilfe

Mit einem Aktionsprogramm für Kinder der Belegschaft und zu betreuenden Familien löst die Lebenshilfe Nürnberger Land erneut die Zwickmühle für berufstätige Eltern: Weil Schulen und Kindergärten geschlossen haben, Eltern aber zur Arbeit gehen müssen, bietet die Lebenshilfe gemeinsam mit dem Landratsamt am Buß- und Bettag für die Kinder eine Rundumbetreuung mit vielen Attraktionen.

Knapp zehn Jahre besteht die Kooperation. In diesem Jahr haben Landratsamtsmitarbeiterin „Bündnis und Familie“, Annette Zimmermann und ihr Team ein spannendes Programm auf dem Gelände der Lebenshilfe zusammengestellt: Voltigieren in der Halle des Reittherapiezentrums, Spiel- und Bastelangebote und bei gutem Wetter Spiel- und Sportangebote im Freien.

Die Betreuung der 31 Buben und Mädchen mit und ohne Behinderung unterstützen Elena Birkmann, Stephanie Sturm, Valentino Smolic und Simge Sakalli, Studenten der FAKs.