„Der Gedankensammler“

„Der Gedankensammler“

Offene Generalprobe - Premiere - „Der Gedankensammler“

eine Geschichte von Monika Feth frei bearbeitet und in Szene gesetzt von Theater mimulus

Theatergruppe der Moritzberg-Werkstätten -

Herr Blum lebt alleine am Rande einer kleinen Stadt. Häufig sieht man ihn mit seinem Trolley durch die Straßen laufen, inne halten, lauschen und schließlich weitergehen. „Der ist seltsam…“ tuscheln die Leute.

Aber sie haben sich an ihn gewöhnt. Er gehört dazu – ein Sonderling.

Welches Geheimnis hütet er?

„Herr Blum sammelt Gedanken. Fröhliche Gedanken und traurige. Kluge Gedanken und dumme. Laute Gedanken und stille. Lange Gedanken und kurze. Eigentlich sind ihm alle Gedanken wichtig. Obwohl er natürlich seine Lieblingsgedanken hat. Doch das lässt er sich nicht anmerken, damit er die anderen nicht verletzt. Gedanken sind da sehr empfindlich.“

In dieser Geschichte mischt sich kluger Lebensernst mit wunderbarem Humor. Die Botschaft: Sei behutsam mit Deinen Gedanken und denen anderer Menschen. Sie sind wertvoll in ihrer Unterschiedlichkeit. Wertvoll wie die Phantasie selbst.

Karl-Diehl-Halle, Röthenbach
Mittwoch, den 20.12.2017
Saaleinlass: 18.30 Uhr

Saaleinlass 18.30 Uhr
Beginn der Vorstellung 19.00 Uhr
Ende der Veranstaltung: 20.00 Uhr

Das Stück ist auch für Kinder gut geeignet.

Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns über eine Spende am Saaleingang zugunsten der Theaterarbeit unserer Werkstatt.

Über ein zahlreiches Publikum freuen wir uns.

„Der Gedankensammler“