Rundum gelungenes Schulmodell

Seit 2011 lernen an der Grundschule Diepersdorf Kinder mit und ohne Förderbedarf miteinander und voneinander.

„Es ist einfach schön zu sehen, wie lebendig und selbstverständlich hier Kinder mit und ohne Behinderung umgehen“, so Lebenshilfe-Chef Gerhard John gegenüber Vera Zippe, Schulleiterin der Grundschule Die­persdorf und den Lehrerinnen der Partnerklassen Tina Hassel und Christine Sperber. Seit Januar 2011 Jah­ren gibt es an der Grundschule Die­persdorf eine landkreisweit einmalige Kooperation: Zehn Kinder mit beson­derem Förderbedarf der Dr. Bern­hard- Leniger Schule in Lauf-Schönberg lernen hier an der Regelschule. Zwar in einer eigenen Klasse, aber mit vielen Kontakten und gemeinsamen Unterrichtseinheiten mit anderen Schülern. John freue sich sehr über den Erfolg des inklusiven Schulprojekts und dankte herzlich gegenüber allen Beteiligten. Bei seinem Besuch spendierte er Lehrern und Schülern der Partnerklasse eine Portion Eis. Mit dem Clemens Bittlinger-Lied „Aufstehen, aufeinander zugehen“ – das auch das Motto der Diepersdorfer Schule ist – bedankten sich die Lehrerinnen und alle Schüler gegenüber John musikalisch.

„Aufstehen, aufeinander zugehen“ : Ein Ständchen für Gerhard John.