Action Painting meets Winterdienstfahrzeuge

Kooperation mit Staatlichen Bauamt: v.l.n.r. Klaus Schwab, Norbert Hanke und Norbert Dünkel.    „Action Painting meets Nutzfahrzeuge“  - Die Kinder der Frühförderung freuen sich auf ein spannendes Malprojekt für das Staatliche Bauamt Nürnberg und haben sc

Kleine Kunstwerke, so genannte „Action Paintings“ aus der Frühförderung der Lebenshilfe im Nürnberger Land e.V., verschönern schon bald das Staatliche Bauamt Nürnberg. Baudirektor Klaus Schwab und sein Team sind von den großformatigen Bildern, gemalt von Kindern mit Entwicklungsverzögerung und geistiger Behinderung, begeistert. Jetzt hat Schwab die Frühförderung offiziell beauftragt, das Bauamt am Zollhof, mit fünfzehn Actionpaintings auszustatten: „Meinem Team und mir gefallen die lebendigen Bilder mit ihren Farbeverläufen und Klecksen, ebenso wie die abstrakt-naiven Bilder. Sie werden unser Haus bereichern.“

Maltherapie aus Frühförderung nicht mehr wegzudenken

Seit 20 Jahren ist Action Painting nicht mehr aus der Frühfördertherapie der Lebenshilfe wegzudenken. „Unsere Frühförderkinder sind beim Erlebnismalen hochkonzentriert und kreativ“, erläutert Frühförderchef Norbert Hanke. Er verweist auch darauf, dass beim Actionpainten nicht das fertige Bild im Vordergrund steht, sondern der Entstehungsprozess. Aktionsmalerei fördert auf einzigartige Weise Kreativität und Motorik, löst oft so genannte seelische Blockaden bei Kindern. Die Verkaufserlöse sichern stets die Fortsetzung der besonderen Maltherapie.

Action Painting meets Nutzfahrzeuge

Umso mehr freut es Hanke, dass Baudirektor Schwab und sein Team dem Kreativ-Konzept der Frühförderung zugestimmt haben: „Wir werden typische Betriebsdienstfahrzeuge malen – ein bisschen abstrakt, naiv – auf jeden Fall in fröhlichen Farben.“ Mehr will Hanke über den Auftrag aber noch nicht verraten. Denn die Bilder werden im Sommer 2017 der Öffentlichkeit, im Rahmen einer Vernissage, vorgestellt. „Frühförderung ist wichtig! Nie lernt ein Mensch so viel, wie in den ersten Lebensjahren. Ich freue mich sehr, dass das Staatliche Bauamt unsere wertvolle Frühförderarbeit auf diesem Weg unterstützt“, bekräftigt Lebenshilfe-Geschäftsführer Norbert Dünkel.