...schöne Bescherung!

... und dann gab es für jedes Kind noch ein Lebkuchenherz!

 „Schau mal, so ein schönes goldenes Kleid, wie schön das glänzt!“ Die zwölfjährige Katrin und die vierzehnjährige Nina sind vollends begeistert, ebenso wie fünfzig weitere Mädchen und Buben der Heilpädagogischen Tagesstätte der Lebenshilfe Nürnberger Land. Sie alle erlebten das Christkind hautnah zum Anfassen im Restaurant Bamboo Garden in Nürnberg, das die Kinder zum Mittagsmenü eingeladen hatte. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Kindern mit Behinderung an Weihnachten eine Freude zu bereiten“, so Restaurantchefin und Mutter Jin Yongle über die Einladung.

Dickes Dankeschön: Im Namen der Lebenshilfe dankte (vlnr) Silke Lebherz gegenüber dem Christkind, Jin Yongle und Heinz Stelzer für den unvergesslichen Tag und die tolle Spende. Im Hintergrund stimmten Kinder und Betreuer „in der Weihnachtsbäckerei“ an.

Dass für die Kinder mit Behinderung aus dem Restaurantbesuch ein kleines Weihnachtsmärchen geworden ist, dafür sorgten auch das Busunternehmen Grötsch, das die Kinder in Lauf-Schönberg mit einem leuchtenden „Rentierbus“ abholte. Ebenso der Überraschungsauftritt des Röthenbacher Christkinds, das seinen Prolog sprach und von Heinz Stelzer. Der Elektroinstallateur des Restaurants stellte nicht nur die Verbindung zur Lebenshilfe her. Er hatte, wie er sagte, nachts die Idee, mehr für die Kinder der Lebenshilfe zu tun: „Wir verteilten im Restaurant Flyer. Jeder Gast konnte für einen Obolus von fünf Euro Lebkuchenherzen kaufen und damit die Neuanschaffung eines Therapiegeräts für die Lebenshilfe, unterstützen.“

Grötsch-Reisen spannte seine Rentiere ein: Die Kinder waren vom leuchtenden Bus im Weihnachtsdesign begeistert.

Jeder Spendencent zählt. Die Neuanschaffung des Therapiegeräts kostet 15.000 Euro. 300 Euro sind nun bei der Lebkuchenherzen-Aktion zusammengekommen und damit sind 5.500 Euro im Spendentopf für das Therapiegerät  „Airtramp“. „Wir haben heute eine besondere Bescherung erleben dürfen“, dankte Tagesstättenleiterin Silke Lebherz gegenüber Bamboo Garden Chefin Jin Yongle, Christkind Tjara Zimmermann und Heinz Stelzer, im Namen der Kinder. Die brachten ihren Dank dann noch stimmgewaltig mit Weihnachtsliedern zum Ausdruck. „Der Ausflug bleibt unvergesslich für uns“, so die einhellige Meinung der Beschenkten, die alle ein Lebkuchenherz mit eigenem Namen mit nach Hause nehmen durften.