Fachdienst Psychologie

Die Tätigkeit des psychologischen Fachdienstes ist in das ganzheitliche Konzept der Tagesstätte integriert und umfasst die Bereiche Diagnostik, Therapie und Beratung. Erreicht werden alle Personen im Umfeld der Heilpädagogischen Tagesstätte: das Kind bzw. der Jugendliche, die Eltern, Gruppenkräfte und andere Fachdienste und Therapeuten.

Diagnostik

Ergänzend zur Leistungsdiagnostik im Förderschulbereich werden Diagnosekriterien zur Leistung, Wahrnehmungs- und Denkfähigkeit, zur Persönlichkeit , zur Motivation und subjektiven Befindlichkeit erstellt. Dabei stehen die allgemein anerkannten und gängigen Testverfahren zur Verfügung, und diese werden laufend in ihrer Aktualität ergänzt.

Therapie

Die therapeutischen Ansätze für das Kind bzw. den Jugendlichen beziehen sich auf die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung sowie auf Interventionen bei Entwicklungs- und Verhaltensstörungen und psychischen Problemen. In Einzel- und Gruppentherapien werden kindzentrierte spieltherapeutische, gesprächs- und verhaltenstherapeutische Maßnahmen eingesetzt.

Beratung

Themenzentrierte Einzel- und Gruppenarbeit wird vor allem den Jugendlichen zur Unterstützung in Ihrer Vorbereitung auf das Erwachsen-Werden und Selbstständigsein angeboten.

Die beratende Funktion bei Eltern bezieht sich auf konkrete Erziehungsberatung, Krisenintervention und kontinuierliche Elterngespräche.

Der psychologische Fachdienst berät die Gruppenkräfte bei der Interventions- und Zielplanung im Rahmen der Fördermaßnahmen. Er berät bei gruppeninternen Konflikten auf der Suche nach gemeinsamen Lösungsstrategien. Einzel- und Teamgespräche schaffen den Rahmen zur Reflexion und das kritische Hinterfragen der erzieherischen und therapeutischen Arbeit.

Der therapeutische Fachdienst ist seinerseits eingebunden in die kontinuierliche fachliche Supervision und Fortbildung, um die berufliche Verantwortung und Qualifikation zu gewährleisten.

Ansprechpartner

Sylvia Högel
Fachdienst Psychologie
Telefon 09123 97 50-281