Teilen wie Sankt Martin

Die Inklusive Kindertagesstätte der Lebenshilfe feierte ihr Martinsfest gemeinsam mit Haus Weiher

Die Inklusive Kindertagesstätte der Lebenshilfe feierte ihr Martinsfest gemeinsam mit Haus Weiher Sankt Martin teilte den Mantel und ritt voraus….
Die Kinder teilten Martinswecken mit Freunden, Eltern und Betreuten

 „Durch die Straßen auf und nieder“ leuchteten die selbst gebastelten Laternen im Hof von Haus Weiher und alle stimmten in das bekannte Lied mit ein.

Nach der Begrüßung durch Kindergartenleitung Sabine Hartmann und Hausleiter Martin Chmel machte sich der Laternenzug auf den Weg durch Weiher und seine Siedlung.

Ein erleuchteter Kreis bildete die Bühne für den Bettler und Sankt Martin auf seinem Pferd. Die Kinder sangen während die „Großen“ die Geschichte spielten.

Anschließend ritt Sankt Martin davon in die kalte Nacht

Bei der Rückkehr in den Innenhof von Haus Weiher erklärten einige Vorschulkinder was sie von Sankt Martin wussten und nach einem weiteren Lied durften die Vorschulkinder die Martinswecken mit allen Anwesenden teilen.

In den gemütlichen Räumen des Neubaus wurde gemeinsam mit den Bewohnern von Haus Weiher bei leckerem Essen und heißem Kinderpunsch gefeiert.

Das war wieder ein schönes Martinsfest lobten viele Eltern, Großeltern und Gäste.

Die Inklusive Kindertagesstätte der Lebenshilfe feierte ihr Martinsfest gemeinsam mit Haus Weiher