"Kinder für Delfine – Define für Kinder"

Die Schirmherrin des Abends, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, lobte das soziale Engagement von Ute Scholz. Foto: Lorenz Märtl

NÜRNBERGER LAND – „Kinder für Delfine – Delfine für Kinder“ war das Motto der 14. Benefiz-Gala zu Gunsten des Vereins der Tiergartenhilfe Nürnberg und für die Lebenshilfe Nürnberger Land, zu der Nürnbergs Charity-Lady Ute Scholz in das Gesellschaftshaus in der Gartenstadt Nürnberg eingeladen hatte. Rund 300 illustre Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sorgten mit ihrer Teilnahme für einen durchschlagenden Erfolg: zu mitternächtlicher Stunde konnte Ute Scholz an Projektleiter Dr. Lorenzo von Fersen und Lebenshilfe-Vorstandsmitglied Werner Merkel einen Scheck über 16.700 Euro überreichen. Spontan kamen von einer Gönnerin weitere 300 Euro, so dass für die Fortführung des gemeinsamen Projekts 17.000 Euro zur Verfügung stehen.

Schirmherrin des Abends war Barbara Stamm, Landtagspräsidentin und Landesvorsitzende der Lebenshilfe Bayern, ohne deren Mithilfe die Delfintherapie wohl nicht existieren würde. Projektleiter Dr. Lorenzo von Fersen erinnerte an den „steinigen und langen Weg“ der vor 18 Jahren begann. „Sie haben uns Türen geöffnet so dass wir heute sagen können: wir haben es geschafft.“ „Delfintherapie ist etwas Wunderbares für die Betroffenen“, unterstrich Barbara Stamm und deswegen sei es für sie eine Selbstverständlichkeit gewesen Menschen, die aktiv und kreativ sind und neue Ideen haben, zu unterstützen. „Aufgabe der Politik ist es dafür gute Rahmenbedingungen zu schaffen.“

Ihr besonderer Dank galt Ute Scholz, die mit ihrem Engagement seit vielen Jahren dafür sorgt denen Hilfe zukommen zu lassen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Ihr sei das eine Herzensangelegenheit, bekräftigte Ute Scholz.

Für die Lebenshilfe Nürnberger Land dankte Vorstandsmitglied Werner Merkel Ute Scholz zum einen für das Engagement und die Organisation der Benefiz-Gala und zum anderen für die seit vielen Jahren gewährte Unterstützung. Die Zusammenarbeit von Tiergartenfreunden und der Lebenshilfe bezeichnete er als hervorragend. Dies bekräftigte auch Dr. Lorenzo von Fersen, der in der Lebenshilfe Nürnberger Land einen kompetenten Partner sieht. In der Projektphase habe man viele Erkenntnisse gewonnen die nun in der künftigen Arbeit umgesetzt werden können.

Die Gäste erlebten ein an Höhepunkten reiches unterhaltsames und kulinarisches Programm durch das Moderator Jörg Philips führte. Gut vorbereitet informierte er sowohl über die segensreiche Arbeit der Lebenshilfe, insbesondere die Frühförderung, und stimmte auf die Akteure des Abends ein, die ohne Ausnahme begeisterten: die Musikerin Sandra van de Pol, den fränkischen Wortakrobaten Jürgen Leuchauer, den Cirkusverein Neumarkt und den Travestiekünstler France Delon als absoluten Höhepunkt.

Was dem Abend aber die besondere Würze gab war ein reichhaltiges Bufett, liebevoll und gekonnt zubereitet von Kostas Konstantinos mit Team und weiteren Spitzenköchen der EuroToques-Köche Deutschland e.V. unter Federführung von Vizepräsident Jürgen Beyer.

Allen die aktiv oder als Sponsoren zum Erfolg des Abends beitrugen galt der abschließende Dank von Ute Scholz. Und wer sie kennt der weis dass es nicht zum letzten Mal „Save the Date“ geheißen hat. LORENZ MÄRTL

                      




Gala erlöste 17.000 Euro

Die Freude über das tolle Ergebnis der Benefiz-Gala ist groß: Dr. Lorenzo von Fersen, Ute Scholz, Werner Merkel und Moderator Philips (v.l.). Foto: Lorenz Märtl

Die Freude über das tolle Ergebnis der Benefiz-Gala ist groß: Dr. Lorenzo von Fersen, Ute Scholz, Werner Merkel und Moderator Philips (v.l.). Foto: Lorenz Märtl

Showprogramm vom Feinsten

Akrobatische Höchstleistungen zeigten die Akteure des Zirkusvereins Neumarkt. Foto: Lorenz Märtl

Bilder zeigen:

  • Frech-spritziger Höhepunkt des Abends: Travestiekünstler France Delon. Foto: Lorenz Märtl

  • Das Projekt Delfintherapie ist auf einem guten Weg. Davon zeugte ein Film, der die gemeinsame Arbeit dokumentierte. Musikerin Sandra van den Pol sorgte für die musikalischen Begleittöne. Foto: Lorenz Märtl

  • Das Projekt Delfintherapie ist auf einem guten Weg. Davon zeugte ein Film, der die gemeinsame Arbeit dokumentierte. Musikerin Sandra van den Pol sorgte für die musikalischen Begleittöne. Foto: Lorenz Märtl

  • Akrobatische Höchstleistungen zeigten die Akteure des Zirkusvereins Neumarkt. Foto: Lorenz Märtl

    Fränkische Sprachbesonderheiten, musikalisch verpackt: Jürgen Leuchauer. Foto: Lorenz Märtl