Deutschland Schwimmt

Deutschland Schwimmt

Die Zahl alarmiert: Allein im Jahr 2015 ertranken in Deutschland 488 Menschen. Fast 25 Prozent mehr als 2014. Eine Entwicklung, die DLRG, Deutsche Wasserwacht und andere Hilfsorganisationen seit Jahren beklagen. In einem Land, das sich einmal rühmte, besonders viele „Schwimmer“ zu haben. Doch das ist lange her. Jeden Sommer erreichen uns Meldungen von Kindern und Erwachsenen, die in Seen, Flüssen oder im Meer ertrunken sind.

Seit Jahren warnen Experten, die Schwimm-Sicherheit in Deutschland gehe „baden“. Eine Forsa-Umfrage aus dem Jahr 2010 belegt das: 50 % der abgehenden Viertklässler in Deutschland können nicht schwimmen. Tendenz steigend!!! Bei Erwachsenen wächst die Zahl der unsicheren Schwimmer ebenfalls rasant. Angesichts der enormen Zuwanderung nach Deutschland wird sich diese Entwicklung sicher noch verschärfen.

Als Schwimmer in Deutschland gilt, zumindest nach allgemeiner Definition, wer das Schwimmabzeichen in Bronze erworben hat. Und zwar unter Aufsicht eines autorisierten Prüfers. Die Absolventen-Zahlen sind in den vergangenen Jahren dramatisch zurückgegangen. Hier gilt es gegenzusteuern mit der Gründung der „Stiftung Deutschland Schwimmt“.

Lösungsansatz

Staat und Gesellschaft haben eine sehr hohe Verantwortung gegenüber den Nichtschwimmern in diesem Land. Deshalb will die „Stiftung Deutschland Schwimmt“ drei Säulen aufbauen:

  • „Sicheres Schwimmen“ als Thema in Deutschland dauerhaft verankern
  • Schwimmen lernen für Menschen mit Behinderung
  • Schwimmen lernen für Menschen mit sozial schwachem Hintergrund

Die „Stiftung Deutschland Schwimmt“ hat Konzepte entwickelt, die auf Nachhaltigkeit und Kooperation mit anderen Akteuren setzen. Dazu zählen DLRG, Wasserwacht, Deutscher Schwimmverband, Bund der Schwimmmeister, Deutscher Sportlehrerverband, Deutscher Schwimmlehrerverband und private Schwimmschulen. Hier braucht es Ausdauer, Beharrlichkeit und Unterstützung…

… durch Botschafter
… durch Paten
… durch Sponsoren

Diese für die Stiftung zu gewinnen, wird ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit sein.

Angela Reither Vorstand des Gesundheitszentrum Nürnberg e. V. (Treuhänder der Stiftung)