Therapie ist eine Kunst

 

Action-Painting trifft Reittherapie

Die Förderung von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Behinderung ist ein zentraler Bestandteil und damit echte Herzensangelegenheit der Lebenshilfe Nürnberger Land – und das seit über 40 Jahren. Die kreative Entwicklungsförderung spielt dabei eine bedeutende heilpädagogische Rolle. Die tiergestützte Pädagogik mit dem Pferd wiederum ist ein ganzheitlicher Therapieansatz, der Körper, Geist und Seele des Menschen gleichermaßen anspricht und fördert. Zum zehnjährigen Jubiläum des Reittherapiezentrums wurden diese beiden Ansätze nun auch künstlerisch vereint und die Ergebnisse daraus können im Bayerischen Heimatministerium bewundert werden.

Aus einem Projekt von vormals zweidimensionalen Action-Paintings entstanden innerhalb eines Jahres zehn dreidimensionale, vierbeinige Kunstwerke auf Basis von Acrylfarbe, Glasfaser und Kunstharz. Aus einer Kooperation mit inklusiven Kindergärten, multikulturellen Schulklassen und den Kindern der interdisziplinären Frühförderstelle wurde aus Therapie echte Kunst zum Anfassen und eine Chance, die Inklusion von Menschen mit Behinderung und Benachteiligung zum Ausdruck zu bringen.

Zugunsten des Reittherapiezentrums der Lebenshilfe Nürnberger Land werden diese zehn Kunstpferde sowie zehn Action-Paintings vom 5. bis 15. Dezember im Bayerischen Heimatministerium ausgestellt und zum Kauf angeboten.

Pferde

5.000 € netto/Stück
L220 x H187 x B45 cm
Glasfaser mit Kunstharz
bis 100 kg belastbar
Outdoor und Indoor verankerbar

Bilder

800 € netto/Stück
B140-160 x H100-110 cm

 

Ausstellungsstücke

Interesse? Kontakt!

Das Reittherapiezentrum in Lauf/Schönberg unterstützen, ein inklusives Zeichen setzen und ein echtes Kunstwerk bekommen:

Telefon: 09123 97500
Mail: kontakt@lh-nla.de

Gutes tun: JETZT HIER SPENDEN.