Würdigung ehrenamtlicher Verkaufshelfer

Weit mehr als ein Wort: Herzlicher Empfang für Ehrenamtliche. Der Dankeschönabend für ehrenamtliche Verkaufshelfer ist dick im Kalender bei  Vorstand, Geschäfts-,Werkstatt- und Verkaufsleitung, angestrichen.

Über 500 ehrenamtliche Arbeitsstunden haben im vergangen Jahr zwanzig ehrenamtliche Verkaufshelfer auf Märkte oder Messen für die Lebenshilfe Nürnberger Land geleistet. Viele der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sind der Lebenshilfe seit vielen Jahren treu und bei Wind und Wetter im Einsatz. Wie für Monika Crueger aus Gersdorf, die vor fast zehn Jahren eher zufällig von der ehrenamtlichen Stelle im Verkauf bei der Lebenshilfe erfuhr. Mit ihrem Engagement für die Lebenshilfe wollen sie und ihr Ehemann Werner der Gesellschaft etwas zurückzugeben: "Wir beide möchten Menschen mit Behinderung in unserem Landkreis aktiv unterstützen." Ihre Beratungs-und Verkaufsleidenschaft mit Hilfe für Menschen mit Behinderung zusammenzubringen, ist für die Eheleute, die inzwischen beide im Ruhestand sind, ideal. "Zudem sind wir von den hochwertigen und regionalen Holz- und Textil-Produkten aus den Moritzberg-Werkstätten überzeugt," begründen Monika und Werner Crueger ihr Ehrenamt.

Monika Crueger wirbt für Produkte der Lebenshilfe (hier auf der Consumenta), für sie und ihren Mann Werner ein Ehrenamt, mit dem sie aktiv Menschen mit Behinderung aus dem Landkreis untersützten kann.

Beim jährlichen Dankeschönabend dankte jetzt Lebenshilfe-Chef Gerhard John herzlich gegenüber den ehrenamtlichen Verkaufshelfern. "Unsere Lebenshilfe im Nürnberger Land weiß ihren Einsatz sehr zu schätzen. Ohne Ihre Unterstützung könnten wir nicht an Jahrmärkten und Messen teilnehmen."  John wertete den Beitrag der Verkaufshelfer als einen unschätzbaren Beitrag zur Inklusion und als Öffentlichkeitsarbeit von Mensch zu Mensch. Ehrenamtliche im Verkauf sind das Gesicht der Lebenshilfe vor Ort. "Ihre Präsenz auf den Märkten", so John weiter, "ist für unsere Lebenshilfe weit mehr, als der daraus resultierende wirtschaftliche Erfolg."

Lebenshilfe sucht ehrenamtlichen Verkaufsnachwuchs

Im Rahmen des Dankeschönabends informierte Ladenchefin Birgit Strobel die Verkaufshelfer über neue Produkte und Angebote. "Der Dialog mit den ehrenamtlichen Verkaufshelfern ist wichtig für uns. Wir greifen stets deren Anregungen bei unserer Sortiments-Entwicklung auf". Wegen der großen  Nachfrage hat sich die Lebenshilfe auf Geschenkkörbe für alle Anlässe spezialisiert. Ladenchefin Strobel warb bei der Zusammenkunft für das Ehrenamt: "Wir suchen händeringend Freiwillige, die unser Team stundenweise im Verkauf unterstützen, damit wir auch künftig auf den Märkten  und Veranstaltungen dabei sein können." Wer interessiert ist, wendet sich direkt an Birgit Strobel unter Telefon 09123 9750-39 oder 0 9123 9750-10, gerne auch per Mail an: verkauf (at) lh-nla.de