„1969 ist ein guter Jahrgang!“

Lebenshilfechef Gerhard John und Ehefrau Inge gratulierten Menschenfreund und Lebenshilfe-Gönner Marcel Schneider, hier im Foto mit Schneiders Ehepartner Heinz Röttenbacher, herzlich im Namen der Lebenshilfe-Familie zu dessen fünfzigsten Geburtstag im gan

Lebenshilfechef Gerhard John und Ehefrau Inge gratulierten Menschenfreund und Lebenshilfe-Gönner Marcel Schneider, hier im Foto mit Schneiders Ehepartner Heinz Röttenbacher, herzlich im Namen der Lebenshilfe-Familie zu dessen fünfzigsten Geburtstag in ganz privaten Rahmen.

Ein toller, ein besonderer Jahrgang sei das Jahr 1969, hob Gerhard John beim Glückwünschen hervor – mit dem Blick auf das Doppeljubiläum von Marcel Schneider und der Lebenshilfe Nürnberger Land.

„Schön, dass es Dich gibt!“, so Gerhard John weiter gegenüber dem Jubilar, den er einen Mäzen für Kinder und Tiere der Region und für all jene, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, nannte, und der des Spendens nicht müde werde. Schneiders Philosophie „Tu Gutes und rede darüber“ sei ein Segen für Menschen mit Behinderung, betonte John. In den vergangen Jahren sammelte der Nürnberger Promifigaro und Operball-Coiffeur über 350.000 Euro – der Mammutanteil davon ging an die Frühförderung der Lebenshilfe Nürnberger Land.

In der Fünfzig sieht Schneider eine runde Sache und eine Herausforderung

Ein Präsent gab es auch für Schneiders Ehemann Heinz Röttenbacher.

Marcel Schneider, inzwischen eilt dem Unternehmer der Ruf eines "fränkischen Robin Hoods" voraus, sieht die Fünfzig als Herausforderung: „Ich freue mich, dass ich meinen eigenen Ehrentag mit meiner 50. Benefizgala krönen darf. Ich freue mich sehr auf dieses Fest, auf ein „get together“ mit meiner Familie, mit lieben Freunden und Weggefährten, die mich stehts bei meinem Engagement begleitet und unterstützt haben.“ Wie könnte es bei Marcel Schneider anders sein, statt Geschenke freut sich der Jubilar auf Spenden zu Gunsten der Lebenshilfe Nürnberger Land, die heuer ebenfalls ihren 50. Geburtstag feiern kann. "Das wird eine runde Sache in jeder Hinsicht", freut sich der Jubilar auf seine 50. (!) Benefizveranstaltung.