Lebenshilfe wirtschaftet vorbildlich!

Vorstandsgremium erfreut: Unabhängige Prüfer bestätigten der Lebenshilfe Nürnberger Land erneut gutes wirtschaften.

Lob für die Lebenshilfe Nürnberger Land: Das Sozialunternehmen wirtschaftet vorbildlich und solide.
Erneut bestätigten dies unabhängige Prüfer im Hause des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes. Wirtschaftsprüfer Christian Baumann und Prüfungsleiterin Dipl.-Kfm. Katharina Gunselmann lobten bei ihrem Abschlussgespräch, hier im Foto mit Vorstandsgremium und Geschäftsleitung, insbesondere die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung und die wirtschaftlichen Verhältnisse des Verbands. Der Schwerpunkt der Prüfung lag dieses Mal auf den Büchern der Moritzberg-Werkstätten und des Familienentlastenden Diensts.
„Mit freiwilliger Prüfung aus den Hause des obersten Prüfungsorgans in Bayern wollen wir unsere ordnungsgemäße Mittelverwendung nachweisen und gegenüber der Öffentlichkeit, als auch gegenüber unseren Geschäftspartnern, Zuschussgebern, Mitgliedern, Spendern und Banken, Vertrauen schaffen“, begründet Lebenshilfe-Chef John die Prüfung.
Auch weiterhin will sich die Lebenshilfe von unabhängigen Stellen prüfen lassen. Der Prüfungsaufwand umfasst inzwischen gut 200 Stunden. Für das Team um Rechnungswesen-Chef Jochen Potzel ist in dieser Zeit kein normaler Arbeitsalltag möglich.