Einfach schön, toll und inklusiv

Jubiläums-Sommerfest der Lebenshilfe Nürnberger Land ein echtes Familienfest



"Stolzes Jubiläum"

Die Lebenshilfe – und das zeige sich im Jubiläumsjahr besonders deutlich, sei zu einer „richtig großen, guten und erfolgreichen Familie und wunderbaren Einrichtung geworden.“ Nicht zuletzt verdanke man das vielen Freunden, Gönnern und Unterstützern, die auch zum Sommerfest in großer Zahl gekommen waren und damit ihre Verbundenheit zum Ausdruck brachten und mit Spenden nicht geizten, darunter die Sparkasse (Kerstin Scharrer), MAN (Dr. Ingo Essel und Christian Tauschhuber) und die Blue Knights (Katja Guggenberger), Marcel Schneider, Werner Otto, Andreas Kurzer. „Das und noch viele mehr sind die Freunde, Gönner und Unterstützer, die wir brauchen“, betonte John.

„Da erleben Sie Lebenshilfe live“, legte Geschäftsführer Dennis Kummarnitzky den Gästen einen gemütlichen Bummel über das Gelände zwischen der Dr. Bernhard Leniger Schule und den Moritzbergwerkstätten mit insgesamt 32 Anlaufstellen ans Herz, ganz nach dem Motto „Aufstehn, aufeinander zugehn“, sich informieren, mitmachen und einen richtig schönen Familientag genießen.

Und wer es vorzog im Festzelt zu bleiben, der bekam den ganzen Nachmittag über ein Programm vom Feinsten serviert: Musik, Gesang und Unterhaltung von Wulli und Sonja, dem Gospelchor Oliver Schott und dem Posaunenchor Schönberg oder eine Präsentation der mittlerweile in ganz Deutschland vertriebenen Taschen- Linie „moritzhome“, die ausgediente Hüpfburgen modisch recycelt.

Absoluter und vielumjubelter Höhepunkt aber war die Revue von und mit dem Theater „mimulus“, das auf einer spannenden Zeitreise die Geschichte zwischen 1969 und 2019 farbenprächtig lebendig werden ließ. Sozialpädagogikstudenten unterstützten die zehnköpfige Theatertruppe um Doris Heinritz und Warja Dold. Den musikalischen Part meisterten „Die Schmetterlinge“ zusammen mit Musikern der Städtischen Musikschule Lauf. Tänzerisch sorgten „FED-Wirbelwinde“, die „Inklusive Tanzgruppe des TSV Burgthann“ und die „Beautiful Mountain Dancers“ der Moritzberg-Werkstätten für Abwechslung.

Dass alles wie am Schnürchen klappte und das Familienfest zu einem vollen Erfolg wurde ist nicht zuletzt Verdienst der vielen Lebenshilfe-Beschäftigten, die sich an diesem Tag ins Zeug legten. Sie hatten bereits am Vorabend auf Einladung des Vorstands ein rauschendes Mitarbeiterfest gefeiert, als Dank für die stets loyale Arbeit für den gemeinsamen Erfolg der Lebenshilfe.

Stark vertreten war die politische Prominenz, darunter Landrat und Bezirkstagspräsident Armin Kroder Laufs 2. Bürgermeister Norbert Maschler, MdEP Marlene Mortler, Bezirksräte, zahlreiche Bürgermeister, Kreis- Stadt- und Gemeinderäte aus nahezu allen Kommunen des Landkreises, die zur 50-jährigen Erfolgsgeschichte gratulierten.

Stefan Mancini machte namens aller Betreuten deutlich, „dass man gerne hier ist“ und Stiftungsvorsitzender Norbert Dünkel sprach in Erinnerung an die Entwicklung der letzten 50 Jahre von einem „stolzen Jubiläum“.

Lorenz Märtl

Geburtstagsgeschenke

Einen Scheck in Höhe von 1000 Euro und eine Trophäe als Dank für die gute Zusammenarbeit hatten Dr. Ingo Essel (4.v.r.) und Christian Tauschhuber (3.v.r.) von der Firma MAN mitgebracht. Spendabel zeigte sich auch Werner Otto (2.v.l.). Darüber freuen sich (v.l.) Geschäftsführer Dennis Kummarnitzky, Lebenshilfe-Vorstand Gerhard John, Betreuten-Vertreter Stefan Mancini und Lebenshilfe-Stiftungsvorstand Norbert Dünkel. Foto: Lorenz Märtl

Spendabel zeigte sich erneut auch der Kleeblatttreff unterm Moritzberg e. V.

Stolz hält Thomas Raum die Spende des Kleeblatttreffs in die Kamera!

Dankbar für großartige Unterstützung!

Glücklich zeigt sich Geschäftsführer Dennis Kummarnitzky über den Erfolg des Jubiläums-Sommerfests. Ein Erfolg, weil alle angepackt hatten, Mitarbeiter mit und ohne Handicap. Sein besonderes Dankeschön galt allen freiwilligen Helfern: „Ohne diese immense ehrenamtliche Unterstützung hätten wir ein solches Fest gar nicht feiern können!“ Allein beim Sommerfest waren über mehr als sechzig Frauen und Männer ehrenhalber für die Lebenshilfe Nürnberger Land bei der Organisation und Durchführung im Einsatz. Dazu zählten beispielsweise der Lions Club Nürnberg–Netsurf, ein Team der Hypovereinsbank Lauf, der Elternbeirat der Dr. Bernhard Leniger Schule und der Moritzerg-Werkstätten, das Team Schulbusfahrten Helmreich, die Bulldogfreunde ASB, Hermann Blösel von der Motoradscheune in Reichenschwand, die Blue Knigths, Dr. Muth und Familie Gröschel, ebenso Teams von Kooperationspartnern wie beispielsweise Therapeutinnen der Praxen Karte und Mosaik. In Punkto Sicherheit war die Feuerwehr Schönberg sowie ASB und Rotes Kreuz mit vielen Teams im Einsatz.

„Ich bin stolz auf unsere inklusive Lebenshilfe-Familie, unsere Freunde, die einfach anpacken und mit ihrer Hilfe gleichzeitig uns unterstützen, aber auch Solidarität für Menschen mit Behinderung in ihrer Nachbarschaft zeigen“, dankte Dennis Kummarntizky gegenüber allen Helfern.

Unser Foto zeigt: Trotz hochsommerlicher Temperaturen hatten die Festbesucher bis in die Abendstunden ordentlich Appetit. Über viele Stunden harrten die Freiwilligenteams rund um Schulbusfahrten Helmreich und Lions Nürnberg Netsurf am heißen Grill aus. Welch ehrenamtliches Engagement - unbezahlbar und unendlich wichtig.

Zeitreise ... mit Theater mimulus

Auf eine Zeitreise von 1969 bis 2019 nahmen das Theater Mimulus und die Schmetterlinge, verstärkt durch Sozialpädagogikstudenten und die Musikschule Lauf, die Besucher mit.

Foto: Lorenz Märtl

Vergnügen für kleine und große Sommerfestbesucher

Beim großen Sommerfest kamen die Kinder in jeder Beziehung auf ihre Kosten.

Foto: Lorenz Märtl

Abkühlung war auf der Wasserrutsche bei den heißen Temperaturen vor allem für die Kinder eine Wohltat. Zum Schwitzen kam man hingegen im Menschenkicker im Hintergrund.

Noch mehr Bilder auf unserer Fanpage auf Facebook

Mehr als 500 Impressionen unserer großen Sommerfest-Party vom 20.7.2019 finden Sie auf unserer Fanpage auf Facebook!

Link zum Album "Aufstehn, aufeinander zugehn"

Jubiläumsjahr

Der Jahresempfang der Lebenshilfe am 15. März in der Hersbrucker Geruhalle stand ebenfalls ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums und dem Jubiläumsmotto "Aufstehn, aufeinander zugehn".

Mehr dazu lesen Sie hier:

Rasante, tolle Entwicklung

Aufstehn, aufeinander zugehn – ein Jubiläums-Jahresempfang mit vielen Freunden

Heiße Sache: Autogramme und Fotos mit Ice Tigers-Maskottchen Pucky

Mit Pucky von den Ice Tigers ließen sich die Kinder gerne fotografieren.

Foto: Lorenz Märtl

Toujours Hochbetrieb am Grill

Der Hunger der Gäste war groß. An der Grillstation herrschte den ganzen Nachmittag über Andrang.

Foto: Lorenz Märtl

Noch mehr Eindrücke ...

Im Laufe der nächsten Woche werden wir Ihnen hier weitere Impressionen unseres großen Jubiäums-Sommerfests hier auf unserer Webpage und Fanpage zeigen. Schauen Sie also wieder vorbei, empfehlen Sie uns weiter!