Besuch bei der Bergwacht

FED zu Besuch bei der Bergwacht

Am 05.Oktober 2019 besuchte der Familienentlastende Dienst die Bergwacht in Lauf/Hersbruck. Gemeinsam fuhren sieben Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit drei Betreuer, Larissa Hopferwieser (Hauptamtlich), Lydia Janker (Hauptamtlich) und Ralph Schachner (Ehrenamtlich) zu der Bergwachthütte in Enzendorf.

Im Ort Enzendorf war bereits die Bergwacht ausgeschildert, es ging den Berg hoch und schließlich ganz abenteuerlich über eine Schotterpiste zur Bergwachthütte. Idyllisch zwischen Wald und Wiese wurden wir vom Team der Bergwacht willkommen geheißen. Die aktiven Bergwachtmänner und –frauen engagieren sich ehrenamtlich für die Bergrettung in Bayern. An diesem Samstag erhielten die Teilnehmer zunächst Einblick in die Rettung einer Person mit Trage. Die Kinder und Jugendlichen halfen beim Aufbau der Liege, halfen mit den Dummy auf die Liege zu legen und schließlich mit der fahrbaren Trage zu transportieren. Ganz besonders spannend war für viele Kinder das Bergwacht-Auto. Jeder konnte einmal Platz nehmen und die Inneneinrichtung betrachten.

Die ersten Eindrücke wurden gegen Mittag mit dem gemeinsamen Essen besprochen. Der Grill wurde angeschmissen und trotz des kühlen Herbsttages genossen die Teilnehmer, das Team der Bergwacht und die Betreuer ein heißes Würstchen mit Salat.

Lange konnte sich aber keine auf seinen Platz halten und so wurde weiter das große Arbeitsfeld der Bergwachtmänner und –frauen entdeckt. Die Sauerstoffsättigung einiger mutiger Freiwilligen wurde getestet, die Trage auf Herz und Nieren getestet und schließlich auch die Sirene des Autos betätigt.

Da noch Zeit war zeigte uns auch ein Bergwachtmann die nähere Umgebung. Wir streiften durch den anliegenden Wald und ließen den aufregenden Tag ausklingen. Insgesamt ein aufregender, lehrreicher und spannender Samstag für Groß und Klein. Ein großes Dankeschön gilt der Bergwacht Lauf/Hersbruck, die das Alles erst möglich gemacht haben.