„Helfen ist Kopfsache 2.0“

„Helfen ist Kopfsache 2.0“

Strahlender Sonnenschein und Temperaturen weit über die 25 Grad bescherten dem Stylisten-Team aus Roßtal und den zahlreichen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern des Familienentlastenden Diensts (FED) am 01.Juni 2019 in der inklusiven Wohnwelten (IWW) in Altdorf eine unvergleichliche Haarschneide-Aktion. Bereits am frühen Nachmittag standen Kuchen & Kaffee, Würstle & Kartoffelsalat, sowie eine beeindruckend große Hüpfburg für die Gäste bereit. Gegen 16 Uhr legte dann das Team rund um Frisör Thomas Ulrich los. Die Kunden erwarben sich für einen kleinen Obolus von 5 Euro eine Wartekarte und wurden kurze Zeit später in die verschiedenen Stylisten-Räume aufgeteilt. Hier erhielten sie, je nach Wunsch, einen individuellen und professionellen neuen Haarschnitt. Durchwegs zufriedene Kunden konnten anschließend das leckere Essensangebot genießen. Für die kleinen Gäste gab es zusätzlich einen Schminktisch, hier wurden aus kleinen Mädchen Feen und Prinzessinnen, sowie aus kleinen Jungs Batman. In den ersten zwei Stunden schafften der Frisör Thomas Ulrich und sein Team weit über 30 Haarschnitte. Die geschenkte Lebensfreude, besonders bei den Menschen mit Behinderung, war im ganzen Haus zu spüren. Die Aktion „Helfen ist Kopfsache 2.0“ fand nun schon zum zweiten Mal zugunsten des FED statt. Insgesamt konnte an diesem Tag wieder ein stattlicher Gewinn von 320 Euro erwirtschaftet werden, der von Thomas Ulrich verdoppelt wurde auf 640 Euro.

In diesem Sinn möchte sich der Familienentlastende Dienst der Lebenshilfe Nürnberger Land e. V. noch einmal bei dem Frisör Thomas Ulrich, Bachmann Intercoiffure aus Roßtal, seinem Team und allen ehrenamtlichen Mitarbeitern an diesem Tag bedanken.

-Es gibt nichts Gutes, außer man tut es- Erich Kästner