„Michel und die Zeit“

"Michel und die Zeit" von Theater mimulus – eine vergnügliche und nachdenkliche, aber ganz sicher entschleunigende Betrachtung zum Thema "Zeit".

Ist Zeit einfach so da? Und wie sieht sie eigentlich aus, die Zeit?

In unserer schnelllebigen, von elektronischen Medien dominierten Lebens- und Arbeitswelt erleben wir oft einen Mangel an Zeit – obwohl wir doch so Vieles schneller erledigen können. Mit Selbstverständlichkeit verwenden wir den Begriff „Zeit“ und er begegnet uns oft unmerkt im Alltag.

Was hat es auf sich mit diesem Phänomen? Im Theaterstück ist es Michel, der versucht, Antworten zu finden .. auf Fragen, wie … warum kann Zeit Wunden heilen? Kann man Zeit gewinnen oder verlieren? Wie kann die Zeit davonlaufen oder wie kann Zeit Geld verdienen?

Protagonist Michel taucht immer tiefer in das „Zeit“-Mysterium ein, das Menschen seit je her bewegt. Zeitgeister erscheinen in seiner Gedanken- und Traumwelt. Sie helfen ihm, dem Geheimnis der Zeit zumindest auf die Spur zu kommen.

Zeit … – einerseits präzise messbar und doch fühlt diese sich mal zu kurz oder zu lange an.

Nehmen Sie sich Zeit.

Offene Generalprobe

Mittwoch, 18.12.2019, 19 Uhr
Karl-Diehl-Halle Röthenbach a. d. Peg.
Einlass / Getränkeverkauf, Snacks 18 bis 19 Uhr
Eintritt frei. Spenden willkommen:

Dauer: ca. 60 Minuten.

Fyer "Michel und die Zeit": Schwarzlicht, Bühnennebel und Schattenspiel verleihen dem eher abstrakten Thema Lebendigkeit.