Flower Power zum Jubiläum

Mit einem Lied hieß die kleinen Lebenshilfe-Delegation im Kräutergarten der Dr. Bernhard Leniger Schule das blühende Jubiläumsgeschenk der Rosengärtnerei Kalbus willkommen.

Eine einzige Rose, statt eines üppigen Straußes, bekam diese Woche das Geburtstagskind Lebenshilfe Nürnberger Land im fünfzigsten Jubiläumsjahr von der Rosengärtnerei Kalbus geschenkt. „Das ist die farbenprächtige Rose ‚Westerland‘ und sie erblickte im gleichen Jahr wie die Lebenshilfe, 1969, das Licht der Welt“, erläuterte Rosenzüchter Johannes Kalbus. Zusammen mit den beiden Rosengärtnerei-Geschäftsführerinnen Stephanie Lill und Stefanie Haucke pflanzte Johnannes Kalbus die Jubiläums-Rose ‚Westerland‘ in den Kräutergarten der Dr. Bernhard Leniger-Schule.

Die Rose in den Schulgarten zu pflanzen sei, so Kalbus, in mehrfacher Hinsicht bildlich, denn mit der Schule begann 1969 die Erfolgsstory Lebenshilfe:Unsere Intension war, unserer Lebenshilfe etwas zu schenken, das uns verbindet. Seit fast vielen Jahrzehnten sind die Rosengärtnerei aus Hagenhausen und die Lebenshilfe freundschaftlich verbunden. Seit 2008 besteht mit dem Projekt „Grünes Klassenzimmer“ eine Inklusions-Kooperation mit der Dr. Bernhard Leniger Schule. Einmal im Monat garteln Schüler einen Vormittag in der Rosengärtnerei, erfahren buchstäblichen Bio-Unterricht zum Anfassen und Begreifen. Jetzt werden die Schüler des „Grünen Klassenzimmers“ Paten der Geburtstagsrose. „Rose ‚Westerland‘, wie die Lebenshilfe Nürnberger Land, gedeihen und blühen seit fünfzig Jahren und beide brauchen Freunde und Unterstützung“, erinnerte der Rosenzüchter die Paten.

Mit einem „Blüh-Lied“ würdigten die Schüler des „Grünen Klassenzimmers“ mit Lehrerin Birte Strathmeier, Lebenshilfe Nürnberger Land-Chef Gerhard John und Waltraud Schneider, Fachvorständin der Schule, Schulleiter Stefan Pesth sowie die ehrenamtlichen Helfer Inge Angermann und Renate Schuster das Geschenk der Rosengärtnerei. – „Wahrlicher ‚Flower Power‘ sei dieses Geburtstagsgeschenk“, dankte Gerhard John im Namen der Lebenshilfe Nürnberger Land gegenüber dem Team der Rosengärtnerei.