Lions-Spende bewegt

Dr. Bernhard Leniger Schule realisiert Projekt „Funiño“ dank großzügiger Spende des Laufer Lions-Hilfswerks über 1500 Euro.

Eine Gleichung, die bewegt und Spaß macht:

Freude + Bewegung = 4 FUNiño Tore + 1 Ballkompressor +1 Ballwagen zur Aufbewahrung +15 Handbälle + 11 Futsal Bälle für den Hallenfußball +10 Fußbälle + 1 Ballsack.

„Wir freuen uns sehr über die löwenstarke Spende der Lions Lauf. Eine echte Bereicherung für unseren kreativen Sportunterricht", sagt Schulleiter Stefan Pesth. Als Dankeschön sandte der Schulleiter mit Schülerinnen und Schülern dieses Foto an die Lions für deren großzügigige Spende über 1500 Euro. Die Spendenübergabe fand bereits am Freitag, 13. März statt, also jenem Tag des Lockdowns für bayerische Schulen. Jetzt endlich im neuen Schuljahr konnte das FUNiño-Equipment angeschafft und ausprobiert werden.

Angeschafft werden konnte das Extra für den Sport-Unterricht dank der Spende aus der Adventskalenderaktion des Lions-Hilfswerks Lauf. Sechs Grundschulen wurde für ihre guten Ideen mit je 1500 Euro bedacht. Das, von der Lebenshilfe Nürnberger Land eingereichte Projekt „Funiño“, fand große Zustimmung der Lions-Jury.

Wissenswert

FUNiño oder Funino, it ein Kofferwort aus dem englischen „Fun“ (Spaß) und dem spanischen „Niño“ (Kind). Mit Funio wird ein spezieller Modus im Fußball, der im Kleinfeldbereich vermehrt angewandt wird, bezeichenet. Es ist (auch) eine, an den Straßenfußball Südamerikas angelehnte Wettkampfform des Fußballspiels.