Politik verstehen – Abschlussschüler der Dr. Bernhard Leniger Schule im Bayerischen Landtag

Politik verstehen: Abschlussschüler der Dr. Bernhard Leniger Schule der Lebenshilfe Nürnberger Land besuchten Landtagsabgeordneten und Lebenshilfe-Geschäftsführer im Bayerischen Landtag.

Nürnberger Land / München – Auf ihrer Abschlussfahrt erlebten Schülerinnen und Schüler der Dr. Bernhard Leniger Schule die bayerische Landeshauptstadt, besuchten etwa den Marienplatz, den Olympiapark, den Englischen Garten und die Allianz Arena. Der Besuch des Landtagsageordneten und Lebenshilfe Nürnberger Land-Geschäftsführer Norbert Dünkel im Bayerischen Landtag bleibt für Schüler als auch  das Lehrerteam Sabine Hegendörfer-Schmidt, Gertrud Weber-Zeller und Thomas Reißer, wohl unvergesslicher Höhepunkt der Abschlussfahrt 2018.

Dünkel nahm sich für seine Gäste aus Lauf-Schönberg viel Zeit und informierte diese im Plenarsaal des Landtags verständlich und lebensnah zum Tagesablauf, über Aufgaben der Abgeordneten oder wie Gesetze entstehen. Die Schüler staunten nicht schlechte, als sie erfuhren, dass Abgeordnete  sogar Strafe zahlen müssen, wenn sie Abstimmungen verpassen. Auf die Frage der Schüler an Norbert Dünkel, was ihn an seiner politischen Arbeit am meisten Spaß mache, antwortete der: „Wenn es gelingt, Menschen zu helfen. Wenn es ein gutes Miteinander in den Fraktionen gibt.“ Und, er freue sich, wenn er solch aufgeschlossene und wissbegierige junge Leute im Maximilianeum zu Besuch habe. Zum Abschluss lud Dünkel die Lebenshilfe-Delegation in ein traditionelles Münchner Gasthaus zu einem leckeren Mittagessen ein. „Unsere Abschlussfahrt nach München war ein wahrer Volltreffer“, schwärmten die Schüler auf der Fahrt nach Hause.