Wir sind stolz auf Euch!

Absolventen 2018: Katrin Fischer, Niklas Quurk, Katharina Reichinger, Jennnifer Twietmeyer, Hannah Fuchs, Sara Schmidt, Niklas Tippner, Fabian Weißenberger und Lukas Wirth.

LAUF/SCHÖNBERG — Katrin Fischer, Niklas Quurk, Katharina Reichinger, Jennnifer Twietmeyer, Hannah Fuchs, Sara Schmidt, Niklas Tippner, Fabian Weißenberger und Lukas Wirth erhielten im Rahmen einer festlichen Stunde inder Dr.-Bernhard- Leniger-Schule der Lebenshilfe Nürnberger Land zum Ende ihrer Pflichtschulzeit ihre Zeugnisse und wurden verabschiedet.

Zeugnisse für neun Lebenshilfe-Schüler

Für neun Schülerinnen und Schüler der Dr.-Bernhard-Lenige r-S chule d e r Le be nshilfe i n S chönbe rg e ndete die P fl ichtschulzeit. Im Rahmen eines festlichen Abends erhielten sie ihre Zeugnisse Mit ihnen freuen sich Rektor Erwin Janko, Lebenshilfe-Vo

„Wir sind stolz auf euch“, betonte Lebenshilfe-Vorsitzender Gerhard John. Auf die Absolventen würden nun „neue, spannende aber sicherlich manchmal auch nicht einfache Herausforderungen warten.“ Allerdings sei die Lebenshilfeauch weiterhin da, „um euch zu begleiten, zu fördern und möglicherweise auch zu fordern.“ Er legte ihnen ans Herz, „hart erarbeitete Werte wie Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Höflichkeit, Zufriedenheit und Toleranz zu achten, zu leben und an ihnen zu arbeiten“. Den Absolventen galten die besten Wünsche für die Zukunft.

Rektor Erwin Janko erinnerte an das diesjährige Motto des Kunigundenfestzugs „Bildung ist Zukunft“. Für das Förderzentrum, so seine Feststellung, bedeute das noch mehr. Je besser es gelinge den Schülern Bildung, Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln desto selbständiger könnten sie leben. „Das erleichtert die Integration und ist der Grundstein für die Inklusion“, meinte der scheidende Rektor. Er wie auch die Vertreter der Schülermitverwaltung hießen die vielen Gäste herzlich willkommen, mit dem Wunsch, „unser tolles Miteinander zu genießen“.

Nachdem die Entlassschüler die Ehrenplätze eingenommen hatten erhielten sie von Mitschülern jeweils eine Rose überreicht. Die feierliche Übergabe der Zeugnisse mit kleinen Geschenken und sehr persönlichen Worten von Konrektor Thomas Reißer war eingebettet in ein buntes und abwechslungsreiches Programm von Vorführungen und Darbietungen, die von Schülern des Förderzentrums, aber in erster Linie von den Absolventen selbst gestaltet wurden.

Den Dank der Eltern formulierten Renate und Gerhard Fuchs, die den Lehrkräften an der Schule „für ihren liebevollen und engagierten Einsatz für unsere Kinder“ große Anerkennung zollten. Sie überreichten einen Korb mit Süßigkeiten. „Etwas Schöneres als den Dank der Eltern an die Mitarbeiter gibt es nicht“, sagte Rektor Erwin Janko.

Lebenshilfe-Vorsitzender John nahm die Feier auch zum Anlass der Schulleitung für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken. Die Schule, so John, werde nicht mit Lautstärke, sondern mit Herz und der Kraft der Argumente gefördert und geleitet. Dankesworte gingen an den Elternbeirat für das gute Miteinander.

Für den musikalischen Rahmen des Abends sorgte Gerhard Stegmeier mit seinen Söhnen Hannes und Lukas. Gemeinsam genoss man dann das Ende der Schulzeit bei Köstlichkeiten vom kalten Büfett und guten Gesprächen.

LORENZ MÄRTL