Sehenswert!

Gelungener Auftakt im Landratsamt: Action Painting-Ausstellung bis Jahresende zu sehen.

Bei der Eröffnung der Action Painting-Bilderausstellung im Landratsamt Nürnberger Land am Mittwochabend lobte Landrat Armin Kroder die kleinen Buben und Mädchen der Ecker'tschen Kindergartenstiftung für ihre bunten und toll gestalteten Bilder. Armin Kroder nannte das gemeinsame Mal-Projekt der Lebenshilfe-Frühförderung und der Eckert’schen Kita buchstäblich vorbildlich. Die Bilder, so der Landrat, zeigten mehr als Kunst und Kultur. – Die Erlebnismalerei, das so genannte Action Painting, unterstützt Kinder, einzigartig und spielerisch in ihrer Entwicklung.

Malaktion-Motto "Kinder hinterlassen Spuren"

14 Vorschulkinder, darunter vier Förderkinder der Eckert’schen Kindergartenstiftung, haben bei einer gemeinsamen Malaktion mit dem Team der Lebenshilfe-Frühförderung, ihre Spuren hinterlassen und ihr kreatives Ich auf Leinwand gebannt.

Eindrucksvoll berichteten die ehemaligen Kita-Kinder Luisa, Mia, Berfs, Meric und Mats mit Projektideengeberin Daniela Vollweiler, Sozialpädagogin aus der Lebenshilfe-Frühförderung und Kita-Leiterin Carmen Schmidt, wie die bunten Bilder entstanden sind. Es ging darum, dass die Kinder Geschwindigkeit koordinieren. Und so waren die Mal-Werkzeuge eher atypisch: Es war eine Riesen-Leinwand-Bahn, die von den Buben und Mädchen mit Freude und Kreativität bemalt wurde, u. a. mit Autoreifen, Skateboard, Bällen, Walzen oder mit Rollbrettern.“

Die Aktion spiegelt lebhaft das große Jubiläumsmotto „Aufstehn, aufeinander zugehn – 50 Jahre Lebenshilfe im Nürnberger Land“ wider, betonte Norbert Dünkel. Das Landratsamt bietet ein großartiges Forum „der Welt“ zu zeigen, welch Potenzial in Kindern steckt und wie positiv frühe Förderung wirkt, dankte Norbert Dünkel, MdL, gegenüber Landrat Kroder für die Möglichkeit der Bilder-Ausstellung, die noch bis Jahresende geht.

Dennis Kummarnitzky, Lebenshilfe-Geschäftsführer und selbst Vater von zwei kleinen Kinder, lobte alle Beteiligten dieser Aktion für und mit Kindern. Er staune immer wieder über die unkonventionellen Einfälle rund um Förderung und Therapien für die Jüngsten aus der „Ideenschmiede“ Frühförderung.

Frühförderchef Norbert Hanke räumte zwinkernd ein, dass er im ersten Moment mit dem Projekt-Wunsch überfordert war, als seine Kollegin mit der Idee kam: „Das Malprojekt muss groß sein, es muss was mit Bewegung sein, mit Farbe und mit nicht gewöhnlichen Mal-Utensil.“

Als bewegende Momente in jeder Hinsicht bezeichnete Lebenshilfe-Vorsitzender Gerhard John die Bilder. „Was wären all die Ideen“, stellte John fest, „ohne die kleinen Künstler?“ Es sei wunderbar zu sehen, wie mit Farbe, Leinwand und "dem Wir", Stärken der Kinder gestärkt werden. "Das ist unser Auftrag, unser Anspruch!" Er dankte auch Adelheid und Gerhard Klepacki von der ART GALLERY Klepacki. Sie hätten die Riesenleinwand der Mal-Aktion perfekt in Szene gesetzt und in wunderbare kleine „Künstler-Kapitel“ portioniert.

Als Andenken und Dankeschön an die Action Painting-Aktion überreichte Kita-Leiterin Carmen Schmidt jedem Kind einen Abschnitt der Riesenleinwand in Form eines kleinen, gerahmten Bildes. Für die Kinder, ihre Kollegen und sie bleibe dieser Tag unvergesslich, so ihr Dank an das Frühförderteam.

Ausstellung "Kinder hinterlassen Spuren" bis 31.12.2019

Die Bilder hängen im 1. Stock des Landratsamts Nürnberger Land. Bis Jahresende können die Bilder dort, während der Öffnungszeiten, angeschaut und gekauft werden.

Bereits sechs Bilder haben Käufer gefunden. Zwei Bilder werden u. a. im Landratsamt bleiben und dort die Amtsräume verschönern. Auch privat hat Landrat Kroder eines der Kinderbilder gekauft. "Die Preise sind fair. Angemessenes Geld für eine tolle Leistung", so Kroder.

Informationen zur Aktion bzw. Ausstellungs-Flyer finden Sie hier (Link) auf unserer Webpage.