Rotarier-Spende hilft Entspannen

Im Namen der Lebenshilfe Nürnberger Land dankte Geschäftsführer Norbert Dünkel herzlich gegenüber Rotary-Präsident Matthias Benk (rechts im Foto) für die Spende. Über die Verwendung der Summe informierte Tagesstättenleiterin Silke Dilles mit einer Schüler

Die großzügige Spende des Rotary Clubs Nürnberger Land über 7.500 Euro ermöglicht der Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) der Lebenshilfe Nürnberger Land in Lauf-Schönberg eine Modernisierung ihres Snoezelen-Raums. 
 

(Foto: Im Namen der Lebenshilfe Nürnberger Land dankte Geschäftsführer Norbert Dünkel herzlich gegenüber Rotary-Präsident Matthias Benk (rechts im Foto) für die Spende. Über die Verwendung der Summe informierte Tagesstättenleiterin Silke Dilles mit einer Schüler-Delegation, die ihren Dank mit selbst gemalten „DANKE“-Buchstaben und einer Collage zum Ausdruck brachten.) 



Spende für Wasserbett, Farb- und Lichtkonzepte

HPT-Leiterin Dilles erläutert Verwendungszweck. Spendengeld sei, so Rotary-Präsident Benk, gut angelegtes Geld.

Schon lange stand die Modernisierung des Snoezelen-Raums der Heilpädagogischen Tagesstätte bei Leiterin Silke Dilles auf dem Wunschzettel ganz oben. Snoezelen, das ist ein niederländisches Entspannungskonzept, ein Kunstwort aus den niederländischen Verben „snuffelen“ für kuscheln und „doezelen“ für dösen. – Jetzt erfüllt sich dieser Wunsch. Mit der großzügigen Spende über 7.500 Euro des Rotary Clubs Nürnberger Land kann Dilles das Modernisierungs-Projekt zeitnah umsetzen; ein neues Wasserbett und moderne Farb- und Lichtkonzepte kaufen.

Zusammen mit einer kleinen Schüler-Delegation erläuterte sie beim symbolischen Spendentermin gegenüber den Rotariern die Verwendung der Summe: „Unsere Kinder und Jugendliche mit geistiger oder kognitiver Einschränkung reagieren auf Umweltreize des Schulbetriebs oft besonders stark, werden unruhig, zappelig oder laut. Deswegen ist unser Regenbogenraum, wie wir unser Snozelen-Angebot nennen, für unsere Schüler ein wichtiger Rückzugsort.“ 

Rotarier-Spende ermöglicht Therapie-Extra

„Wir freuen uns über die großzügige Spende des Rotary-Clubs Nürnberger Land, die unseren Schülern ein wertvolles Therapie-Extra ermöglicht“, dankte Geschäftsführer Norbert Dünkel herzlich im Namen der Lebenshilfe gegenüber Rotary-Präsident Matthias Benk. Gut angelegtes Geld, wertete Benk: „Wir Rotarier sind vom Förder- und Therapieangebot der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung in unserem Landkreis sehr beeindruckt.“  

Den Fototermin verbanden die Rotarier mit einer Werksführung, der ebenfalls in Schönberg ansässigen Moritzberg-Werkstätten. 

Moderne und vielfältige Arbeitsplätze

Den symbolischen Spendentermin verbanden die Rotarier mit einer Werksführung, der ebenfalls in Schönberg ansässigen Moritzberg-Werkstätten. Werkstattleiter Wolf (Bildmitte, hier im Metallbereich) erläuterte den interessierten Besuchern die vielen Tätigkei