Wohlfühl-Spende

1500 Euro für die Modernisierung des Regenbogenraums, wahrlich ein freudenreicher Tag für die Dr. Bernhard Leniger Schule und die Heilpädagogische Tagesstätte, den die Spenden-Überbringer der HypoVereinsbank sichtlich genossen.

Die Lebenshilfe Nürnberger Land freut sich über eine großzügige Spende in der Vorweihnachtszeit: Die HypoVereinsbank Lauf überreichte jetzt eine Spende in Höhe von 1.500 Euro aus der Hildegard und Toby Rizzo-Stiftung für die Modernisierung des Snoezelenraums der Dr. Bernhard Leniger Schule und Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) im Förderzentrums geistige Entwicklung. 

Snoezelen bedeutet sinngemäß Entspannung. Genau von dieser aber war HPT-Leiterin Silke Dilles bis vor kurzem schon beim bloßen Gedanken an den Snoezelenraum der Lebenshilfe-Einrichtung, weit entfernt. In die Jahre gekommen war der „Regenbogenraum“. Doch jetzt steht der Modernisierung des Snoezelenraums, der täglich von rund einhundert Kindern und Jugendlichen mit Behinderung genutzt wird, nichts mehr im Weg. 


Ein Vergnügen sei es, die Spende heute hier persönlich an die Verantwortlichen der Lebenshilfe und an die Kinder zu überreichen, sagte Sebastian Brütting, Filialleiter der HypoVereinsbank Lauf. Die Tagesstätten-Kinder hatten sich bei den Spendenüberbringern Sebastian Brütting und Tobias Wolf, HypoVereinsbank-Vermögensnachfolgeexperte der Region Bayern Nord, mit Mitmach-Liedern bedankt. Sichtlich beeindruckt sagte Tobias Wolf: „Hier Teil des Lebens und der Freude zu sein, gehört zu den besonders schönen Momenten meiner Arbeit für unsere Bank und für unsere Stiftungen.“

Die im Jahr 2000 gegründete Hildegard und Toby Rizzo-Stiftung ist eine von knapp einhundert Stiftungen, um die sich die HypoVereinsbank ehrenamtlich kümmert und die ihren Förderfokus insbesondere auf Jugend- und Familienhilfe gerichtet hat. 

1500 Euro für die Modernisierung des Regenbogenraums, wahrlich ein freudenreicher Tag für die Dr. Bernhard Leniger Schule und die Heilpädagogische Tagesstätte, den die Spenden-Überbringer der HypoVereinsbank sichtlich genossen.

Im Namen der Lebenshilfe-Familie dankte Gerhard John, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe herzlich gegenüber den Spendern für die großzügige Unterstützung aus der Rizzo-Stiftung. HypoVereinsbank und Lebenshilfe verbinde mehr als Geld, sondern das Band der Freundschaft, so John. Dies zeige sich, wenn die  Bankbelegschaft die Lebenshilfe ehrenamtlich mit „Manpower“ beim Sommerfeste unterstützte.

Schon im Frühjahr soll der Snoezelenraum endlich wieder im neuen Glanz erstrahlen, so Dilles: „Wir freuen uns sehr auf unseren neuen Regenbogenraum, wie wir unser Snozelen-Angebot nennen, er ist einfach ein wichtiger Rückzugsort. Denn Kinder und Jugendliche mit geistiger oder kognitiver Einschränkung reagieren auf Umweltreize des Schulbetriebs oft besonders stark, werden unruhig, zappelig oder laut.“   

Foto: 
1500 Euro für die Modernisierung des Regenbogenraums, wahrlich ein freudenreicher Tag für die Dr. Bernhard Leniger Schule und die Heilpädagogische Tagesstätte, den die Spenden-Überbringer der HypoVereinsbank sichtlich genossen. 


Foto oben: Große Freude: v. l. Stefan Pesth, Schulleiter Dr. Bernhard Leniger Schule, Dennis Kummernitzky, Stellvertretender Geschäftsführer Lebenshilfe Nürnberger Land, Sebastian Brütting, Filialleiter der HypoVereinsbank Lauf, Silke Dilles, Leiterin Heilpädag. Tagesstätte, Tobias Wolf, HypoVereinsbank-Vermögensnachfolgeexperte der Region Bayern Nord und Gerhard John, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe Nürnberger Land mit Kindern der Heilpädag.-Tagesstätte. 

Foto unten: Dank und Freude: v. l. Dennis Kummarnitzky,  Stellvertretender Geschäftsführer Lebenshilfe Nürnberger Land, Sebastian Brütting, Filialleiter der HypoVereinsbank Lauf, Sylvia Högel, Fachdienst Psychologie und Silke Dilles, Leiterin Heilpädag. Tagesstätte, Tobias Wolf, HypoVereinsbank-Vermögensnachfolgeexperte der Region Bayern Nord und Gerhard John, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe Nürnberger Land.