Den Wald mit allen Sinnen entdecken

Den Wald mit allen Sinnen entdecken

Das hatten wir uns – die Kinder und Erzieherinnen der inklusiven Kindergartengruppe Röthenbach- für unsere Waldwoche im Mai vorgenommen.

Bepackt mit Rucksack, festen Schuhen und entsprechender Kleidung ging es voller Freude und Aufregung los.

Angekommen, hatten wir uns als erstes natürlich eine Brotzeit verdient und auf unserem selbstgebauten Waldsofa schmeckte es gleich doppelt so gut.

Dann wartete der Abenteuerspielplatz Wald auf uns:

Auf dem unebenen Waldboden konnten wir hüpfen, springen, laufen, manche schafften es sogar zu rennen. Die Baumstämme luden uns ein, darauf zu balancieren.

Wir hatten Raum und Zeit zum Ausprobieren, zum Entdecken von Pflanzen und Insekten und allerlei Kriechtieren mit unseren Lupenbechern und mitgebrachten Ferngläsern.

Beim Bau eines Tipis konnten wir unsere handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Ein Blatt wurde zum Segel, ein Rindenstück zum Boot und ein umgefallener Baumstamm zu unserem Bahnhof.

Es entstanden viele Ideen und Spiele. Die Vorschulkinder bauten noch einen Bilderrahmen aus Ästen und füllten das Bild mit verschiedenen Waldmaterialien, die wir gefunden haben.

Müde und zufrieden gingen wir in dieser Woche mittags zurück in die Einrichtung- der Rucksack war gefüllt mit vielen Mitbringseln, Schätzen und Fundstücken aus dem Wald zum Fühlen, Betrachten, Entdecken, Riechen und Staunen.