Paul und Fritz erobern Kinderherzen

Seit wenigen Wochen gehören die beiden Mini-Pferde Paul und Fritz zum Team der vierbeinigen Therapeuten des Reittherapiezentrums der Lebenshilfe im Nürnberger Land in Lauf-Schönberg.

Seit wenigen Wochen gehören die beiden Mini-Pferde Paul und Fritz zum Team der vierbeinigen Therapeuten des Reittherapiezentrums der Lebenshilfe im Nürnberger Land in Lauf-Schönberg. So klein die beiden Ponys auch sind, der scheckige Paul ist etwa 90 Zentimeter groß und Fritz, mit seinem dunkelbraunen Fell, misst gerade 80 Zentimeter ihre Wirkung auf Kinder ist grandios.

Ponys sind der Hit!

Die Ponys haben die Herzen der Frühförderkinder im Nu erobert. Beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Frühförderung.

„Bei unseren Frühförderkindern sind die Ponys der Hit“, erzählen die Sozialpädagoginnen B. A. Melanie Scherer und Daniela Vollweiler.Interdisziplinäre, ganzheitliche Frühförderung für Kinder im Rahmen des Reittherapiezentrums, bereichert das Angebot der Lebenshilfe Nürnberger Land-Frühförderung „Fit fürs Leben“, seit vielen Jahren.

Tiergestützte Pädagogik

 Streicheleinheiten bis Karotten: Paul, Fritz und Melanie Scherer wissen um das A und O guter Kollegialität.

Coronabedingt konnte über viele Monate keine „Tiergestützte Frühförderung“ angeboten werden.

„Endlich können wir ‚unsere Kinder‘, nach der langen Pause die besondere Förderung rund ums Pferd wieder angedeihen lassen“, so Daniela Vollweiler und erläutert weiter: „Gerade für die fünfjährige Lisa – sie ist chronisch krank – hat die Tiergestützte Pädagogik im Reittherapiezentrum, auf das Mädchen sofort eine stärkende Wirkung gezeigt.“

Gerade für Kinder mit Entwicklungsverzögerung und Behinderung wirkt die sogenannte analoge Kommunikation, die Menschen für das soziale Miteinander brauchen, wie ein positiver Booster. Auch aktuelle Forschungsergebnisse bestätigen erneut die wohltuende Wirkung der heilpädagogischen Förderung auf und mit dem Pferd.

Insbesondere die Entwicklungsbegleitung am Pferd unterstützt Kinder mit Entwicklungsverzögerung und Behinderung auf einzigartige Weise in ihrer Wahrnehmung, Bewegung, Kommunikation und bei der Entwicklung lebenspraktischer Fähigkeiten.

„Wir sehen, dass das Tiergestützte Förderangebot, die sozialen und emotionalen Entwicklungen bei ‚unseren Kindern‘ unterstützt“, ergänzt Daniela Vollweiler.

Die Besonderheit jetzt, mit den Mini-Pferden, setzt dabei einen neuen Meilenstein bei der „Tiergestützten Frühförderung“. „Die Ponys begegnen unseren Frühförderkindern buchstäblich auf Augenhöhe. – Da ist das Eis sofort gebrochen. Für unsere Förderung, für unsere Kinder ist das praktisch wie ein Sechser im Lotto“, findet Melanie Scherer.

Verantwortung und Fürsorge: Für die beiden Mini-Pferde übernehmen die beiden Mädchen gern auch unliebsame Aufgaben ... und haben sichtlich Freude daran.

Kontakt zur Frühförderung

Frühförderkinder aber ebenso Stallmanagerin Regina Renk ist von den Mini-Pferde Paul und Fritz begeistert.

Mit der Tiergestützten Pädagogik im Reittherapiezentrum hat die Lebenshilfe Nürnberger Land einen weiteren Baustein zur Entwicklungsförderung von Kindern, neben der klassischen Frühförderangebote, rund um mobile und ambulante Einzelförderung bzw. Gruppenangebote, Psychomotorische Förderung im In- und Outdoorbereich und vieler weiterer Angebote, etabliert.

Die Frühförderung der Lebenshilfe ist unter Telefon 09123 9777-0 erreichbar.

... tiergestützte Pädagogik

.