Launig gefeiert!

Glücklich! Helga Elterlein, Bewohnerin der Außenwohngruppe, bekam von ihrem Herzblatt Hans Wunder, Rosen zum 60. Geburtstag.

„Ein so schöner Tag und so viele liebe Menschen. – Ich bin überwältigt“, resümierte Helga Elterlein am Abend ihres Ehrentags. Im Kreis ihrer Familie, mit Mitbewohnern der Außenwohngruppe Hersbruck, mit Freunden und Weggefährten feierte die Frau mit Lernbehinderung ihren 60. Geburtstag.

Bald ist Verlobung!

Seit 14 Jahren ein Paar: Helga Elterlein und Hans Wunder. Das größte Geburtstagsgeschenk für die Jubilarin sei die Freundschaft zu ihrem Hans. Beide fiebern ihrem Verlöbnis am 24. Mai entgegen.

Dabei genoss die „Best-Agerin“ bei guten Gesprächen, Kaffee, Kuchen und Gegrilltem, augenfällig ihren großen Tag. „Ich hab heute so viele schöne Geschenke bekommen. Sehr hab ich mich über den Rosenstrauß von meinem Hans gefreut“, verriet die strahlende Jubilarin. Schon vierzehn Jahren sind Hans Wunder, der in der Wohnstätte am Bitterbach lebt und Helga Elterlein, ein Paar. „Und wir beide sind noch sehr verliebt“, bekräftigt das Paar, das sich am 24. Mai verloben wird. Die Freundschaft zwischen Hans und ihr sei für sie ohnehin das größte Geschenk.

Die resolute Jubilarin weiß, was sie will. Sie engagiert sich in der Bewohnervertretung der Lebenshilfe Nürnberger Land und wurde von ihren Mitbewohnern zur 1. Vorsitzenden der Außenwohngruppen gewählt. Dabei zog Helga Elterlein erst spät, als sie in den Vierzigern war, in die Wohnstätte am Bitterbach, kurz darauf in die Wohngemeinschaft in der Poststraße in Hersbruck. "Ich fühle mich hier einfach richtig wohl", erzählt Helga Elterlein. Beruflich weiß Helga Elterlein ebenfalls genau, was sie will. Seit Jahren unterstützt sie als Helferin das Team der Hauswirtschaft der Wohnstätte am Bitterbach.