Abgehoben!

Der Aeroclub Club Segelflug Nürnberg lädt seit vielen Jahren Frauen und Männer mit Handicap zum Segelfliegen auf den Ottenberg ein.

Der Aeroclub Club Segelflug Nürnberg lädt seit vielen Jahren Frauen und Männer mit Handicap des Wichernhauses Altdorf und der Wohnstätte am Bitterbach der Lebenshilfe Nürnberger Land zum Segelfliegen auf den Ottenberg ein.

Herzenssache!

„Es ist jedes Mal ein tolles Gefühl, begeisterte Menschen zu sehen, die von ganzem Herzen strahlen.“ Ein Zitat, das unter einem Facebookpost des Segelflugvereins Aero Club Segelflug Nürnberg – ACSN zum Besuch von Frauen und Männer des Wichernhauses Altdorf und der Wohnstätte am Bitterbach der Lebenshilfe Nürnberger Land, zu lesen war und weit mehr ist, als ein paar nette Begleitworte.

Unvergessliche Stunden

Unvergessliche Stunden bescherten die Verantwortlichen vom Aero Club Segelflug Nürnberg ihren Gästen. Einige Bewohner wagten sich in die Lüfte (Szene).

Schon mehr als zehn Jahre lädt der Aero Club Segelflug Nürnberg Frauen und Männer mit Handicap ein. Im Mittelpunkt des jährlichen Treffens steht geselliges Miteinander und bei Kaffee und Kuchen über Gott und Welt zu plaudern. Wer Lust hat, der ist stets herzlich eingeladen „in die Luft zu gehen“, zu einem Segelflug. „Cool! Echt abgehoben!“ Peter Heier und Matthias Sitzmann sind nach ihrem Rundflug schwer beeindruckt. Für Peter Heier war es der erste Flug überhaupt und sorgt für jede Menge Gesprächsstoff in der Runde. „Unser Segelflug-Samstag beim Aero Club Segelflug Nürnberg ist immer wieder aufs Neue ein grandioses Erlebnis für uns alle“, so Frauke Fischer von der Wohnstätte am Bitterbach. Ganz besonders hat sich deshalb die Segelflug-Delegation über die Einladung  vom Aero Club Segelflug Nürnberg  für das kommende Jahr gefreut.

In die Lüfte wagten sich wieder Matthias Sitzmann, Jürgen Bleisteiner, Jürgen Schwarz, Hans Wunder, Helga Elterlein und sowie die "Erstflieger" Peter Heier und Jan Sommerer und Begleiterin Ulla Maul. Auch Nichtflieger Julia Meyer, Elisabeth Sacher sowie die Begleiter Frauke und Klaus Fischer sind immer wieder gern beim Ausflug "Ottenberg" dabei, weil es dort so idyllisch ist.