Die Weihnachtsfrau

Himmlische Gleichstellung brachte doppelte Weihnachtsfreude für Wohnwelt-Bewohner

... stimmte Bewohnerinnen und Bewohner der Inklusiven Wohnwelt in Altdorf auf die bevorstehenden Festtage ein. Bei Lebkuchen, Plätzchen und Punsch und beim festlichen "Stille Nacht", das Bewohnerin Birgit Eibert auf der Geige begleitete, klang die Feier aus. Die weibliche Version, des sonst weitgehend verbreitenden Weihnachtsmannes, kam bei allen Frauen und Männern gut an. Im Altdorfer Wohnheim der Lebenshilfe Nürnberger Land als auch im himmlischen Irgendwo sind, so der Tenor, Gleichberechtigung und Inklusion längst fest im Leitbild und Wertekompass verankert.

Weihnachtsfrau Gabriele überzeugte bei ihrem himmlischen Auftrag. Zusammen, mit ihrem weiblichen Krampus, übermittelte das weibliche Weihnachts-Duo herzliche Segenswünsche und hatte für die Feiernden noch kleine Geschenke dabei.

Zur Person
Gabriele Näder ist Frauenbeauftragte des Gesamtbereichs Wohnen. Ein Amt, das die Frau mit Unterstützungsbedarf, seit 2014 begleitet. "Die Ideen gehen mir nie aus", so Gabriele Näder über das Ehrenamt. Sie organisiert beispielsweise Workshops für Bewohnerinnen, hat für Wünsche und Anliegen ihrer Mitbewohnenden stets ein offenes Ohr und schenkt gern, wie hier, mit kleinen Aktionen Lebenshilfe und Freude. Die Sozialpädagogin Eva Gräulich unterstützt Gabriele Näder in ihrem Amt - hier in der Rolle der Frau Krampus.

Impressionen

Gutes tun: JETZT HIER SPENDEN.