Jubilar liegt Inklusion am Herzen

Hansgeorg Hauser (Bildmitte) und seine Ehefrau (links neben ihm) freuten sich über die Glückwünsche zu seinem 75. Geburtstag im Namen der Lebenshilfe-Familie.

Nürnberger Land – Hansgeorg Hauser, Mitglied der Lebenshilfe Nürnberger Land-Stiftung, feierte seinen 75. Geburtstag. Stiftungsratsvorsitzender Gerhard John, dessen Ehefrau Inge und Dr. Bernd Eckstein, Gründungsmitglied der Stiftung Lebenshilfe Nürnberger Land und Mitglied des Stiftungsvorstands, gratulierten herzlich im Namen der Lebenshilfe-Familie. Hansgeorg Hauser und seine Ehefrau freuten sich sehr über die Glückwünsche und die Laudatio von Lebenshilfe-Chef John, der die Person Hauser und dessen Engagement für die Lebenshilfe Nürnberger Land, würdigte.

Sport – ein wichtiger Beitrag zur Inklusion

Special Olympics 2014 in Düsseldorf. Als damaliger SO-Vize begrüßte Hauser die Delegation der Moritzberg-Werkstätten persönlich, hier mit TT-Trainer Pötzl, Fußball-Trainer Full und Herger und LH-Chef John.

Gerhard John bezeichnete den Jubilar als hoch geschätzten, der Lebenshilfe im Herzen  verbundenen Freund: „Du weißt, Dein Rat wird in unserem Gremium stets geschätzt und Dein Wort hat Gewicht.“ Dem Ruf der Lebenshilfe Nürnberger Land, in der 1999 gegründeten Stiftung mitzuwirken, sei er gern gefolgt, betonte der Jubilar: „Es ist eine wunderbare Aufgabe, sich für die Lebenshilfe einzusetzen.“

1991, erinnert sich Hauser, sei er das erste Mal bei einer Lebenshilfe-Veranstaltung gewesen. Es sei Agnes Hauck gewesen, die ihn damals zum Schulfest der Dr. Bernhard Leniger Schule mitgenommen habe und sofort sei ihm die Herzlichkeit dieser „großen Familie“ aufgefallen. Das Foto von diesem Fest, das Familie Hauck, den Lebenshilfe-Pionier Dr. Bernhard Leniger und seine Familie wie auch Kurt Eckstein, MdL a. D. zeigt, habe einen Ehrenplatz im Fotoalbum. 

Seit 2004 gehört der ehemalige Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, ganz offiziell zur „Lebenshilfe-Familie“ und unterstützt den Lebenshilfe-Stiftungsrat.

Auch bei den Special Olympics Deutschland engagiert sich Hauser. 2005 bis 2014 war er ehrenamtlich als Vizepräsident und Schatzmeister im Special Olympics-Gremium tätig. Für sein Engagement wurde er 2015 mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.  Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer der Special Olympics, beschreibt Jubilar Hauser als „Mann der Tat“, der sich mit viel Herzblut ehrenamtlich für Menschen mit Behinderung bei den Special Olympics einsetze. Das Thema Inklusion liegt dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten Hauser am Herzen. Hauser begleite insbesondere die Moritzberg-Werkstätten-Sportteams zu den Bayerischen Special Olympics als auch zu den Special Olympics Bundesspielen. Im Sport sieht Hauser einen großes Potenzial zur Inklusion.